• Lady Diana verstarb 1997 bei einem Autounfall
  • Ein Feuerwehrmann berichtet von den letzten Worten Dianas
  • Das soll sie ihm gesagt haben

Lady Diana (†36) ist vor 25 Jahren bei einem schrecklichen Unfall in Paris ums Leben gekommen. Viele Menschen haben 2017 ihr Schweigen gebrochen und über die Nacht gesprochen.

So auch der Feuerwehrmann, der als letzte Person mit Diana gesprochen hat. Xavier Gourmelon hatte gegenüber dem Morgenmagazin „Good Morning Britain“ erzählt, wie er die dramatische Nacht des 31. Augusts 1997 erlebte.

Lady Diana Unfall: Das waren ihre letzten Worte

Als er bei ihr ankam, habe Lady Diana kurz das Bewusstsein wiedererlangt. Ihre letzten Worte sollen gewesen sein: „Oh Gott, was ist passiert?“ Danach soll sie nicht mehr ansprechbar gewesen sein und musste wiederbelebt werden.

Pinterest

Der Unfall im Alma-Tunnel ereignete sich um 00.25 Uhr, erst gegen 4 Uhr morgens wurde Diana im Hôpital de la Salpêtrière offiziell für tot erklärt. Noch heute ranken sich viele Mythen und Verschwörungstheorien um Lady Dianas Tod.

Auch interessant:

Der Feuerwehrmann dachte, Diana würde überleben und war erschüttert über die Nachricht ihres Todes. „Um ehrlich zu sein, dachte ich, sie würde überleben, als ich später herausfand, dass sie im Krankenhaus gestorben ist, war es sehr schlimm“, erinnert sich Gourmelon. 

Lady Dianas Beerdigung

Prinz William war 15 Jahre alt und sein Bruder Harry gerade mal 12 Jahre, als ihre Mama Lady Diana tragisch aus dem Leben gerissen wurde. Die Beerdigung von Lady Diana fand am 6. September 1997 statt. Millionen von Menschen verfolgten die Trauerzeremonie und die Bilder von William und Harry, wie sie hinter dem Sarg her liefen, bleiben für immer in den Köpfen der Menschen. 

Wo ist Diana begraben?

Lady Diana wurde auf einer kleinen Insel auf dem Anwesen von Althorp Park begraben. Es ist Stammsitz der Familie Spencer, wo Diana aufwuchs.

Auch Jahre nach dem Tod von Lady Diana bleibt die Königin der Herzen für viele Fans bis heute unvergessen.