• Prinz Charles machte Lady Di früher öfters Geschenke
  • Eines davon war aber absolut nicht nach dem Geschmack der Prinzessin
  • Es war das letzte Präsent vor ihrem Tod im Jahr 1997

Einige Jahre ist der Tod von Lady Diana, der vielen immer noch ein Rätsel ist, nun schon her. Doch noch immer interessiert Menschen auf der ganzen Welt, wie die Prinzessin einst lebte und wie ihre Beziehung zu Prinz Charles war.

In seinem Buch „Im Dienste meiner Königin“ gibt der Ex-Butler von Lady Diana, Paul Burrell, exklusive Einblicke in das Leben von Diana und verrät einige spannende Details. Unter anderem spricht er auch über die Geschenke, die Prinz Charles der Prinzessin machte.

Auch interessant:

Das Paar heiratete im Juli 1981. Seither überraschte Prinz Charles Diana immer wieder mit Geschenken als Zeichen seiner Liebe. Zu Beginn ihrer Ehe erhielt Diana ein goldenes Armband, welches in den kommenden Jahren mit verschiedenen Anhängern bestückt wurde. Darunter die Buchstaben „W“ und „H“ für ihren beiden Söhne William und Harry.

Das war Prinz Charles' letztes Geschenk an Lady Diana

Das letzte Geschenk, das Charles Diana machte, war laut Paul Burrell ein mit Muscheln geschmückter Strohhut. Sie war sich nicht sicher, ob es ein Scherz oder ein Ergebnis seines schlechten Geschmacks gewesen war. „Was soll ich damit?“, fragte sie und lachte, so der Ex-Butler in seinem Buch.

Wann und zu welchem Anlass der Prinzessin das Geschenk gemacht wurde, verriet Burrell jedoch nicht.