• Home
  • Royals
  • Darum werden Kate und Meghan niemals gleichzeitig schwanger sein

Darum werden Kate und Meghan niemals gleichzeitig schwanger sein

Herzogin Kate und Herzogin Meghan werden wohl nie gleichzeitig schwanger sein

31. August 2019 - 09:35 Uhr / Tina Männling

Viele Fans würden gerne sehen, dass Herzogin Kate noch ein viertes Kind bekommt. Auch ein zweites Baby für Herzogin Meghan wäre wohl sehr erwünscht. Was aber wäre, wenn die beiden Herzoginnen zur gleichen Zeit schwanger werden würden? 

Immer wieder wird in der letzten Zeit spekuliert, dass sowohl Herzogin Kate (37) als auch Herzogin Meghan (38) 2020 wieder Mutter werden könnten. Dazu laufen sogar schon Wetten in Großbritannien.  

Alex Apati, Mitarbeiter beim Buchmacher Ladbrokes, sagte zur Tageszeitung „The Sun“: „Wir rechnen damit, dass 2020 ein ereignisreiches Jahr für die Royals wird. Es könnte sein, dass dann zwei neue Familienmitglieder hinzukommen.“ 
  
Klar ist, dass Prinz Harry (34) und Meghan sich ein zweites Kind vorstellen können. Das verriet Prinz Harry bereits in der britischen „Vogue“. Welche Pläne Prinz William (37) und Kate haben, ist bislang unbekannt.

Wundern würde sich niemand über eine vierte Schwangerschaft, schreibt „The Sun“. Wie die Tageszeitung „Express“ berichtet, ist eine gleichzeitige Schwangerschaft allerdings ausgeschlossen.  

Herzogin Kate und Herzogin Meghan erwarten nicht gleichzeitig ein Baby

Es ist laut „Express“ möglich, dass Kate und Meghan gebeten worden sind, sich miteinander zu abzusprechen, wie sie ihre Schwangerschaften planen. Bei gleichzeitiger Schwangerschaft könnte nämlich eine der Herzoginnen die anderen in den Schatten stellen.  

Herzogin Kate und Herzogin Meghan auf dem Balkon des Buckingham Palasts

Ein ähnlicher Fall trat bereits vor fast 60 Jahren auf. 1960 musste Prinzessin Margaret (†71) warten, um ihre Verlobung mit Lord Snowdon bekanntzugeben. Ihre Schwester, Königin Elisabeth II. (93), war nämlich gerade schwanger. Als Prinz Andrew am 19. Februar 1960 endlich zur Welt kam, durfte Margaret eine Woche später ihre Verlobung ankündigen. 

Da Schwangerschaften aber schwer zu planen sind, kann man nicht ganz ausschließen, dass Meghan und Kate zur gleichen Zeit schwanger werden könnten. Die freudige Nachricht würde aber nie zur selben Zeit bekanntgemacht. Meghan könnte Kate, die irgendwann die Frau des Königs sein wird, in diesem Fall nämlich die Aufmerksamkeit stehlen.