• Home
  • TV & Film
  • „Wer wird Millionär?“: Publikumsjoker bringt Kandidatin an Rand der Verzweiflung

„Wer wird Millionär?“: Publikumsjoker bringt Kandidatin an Rand der Verzweiflung

Günther Jauch
6. Oktober 2020 - 10:32 Uhr / Lisa Jakobs

Montagabend suchte Günther Jauch auf RTL bei „Wer wird Millionär?“ den nächsten großen Gewinner. Doch bei Kandidatin Maria Jordan lief es nicht ganz so rund und ein Joker ließ sie dann auch noch im Stich.

Manchmal ist es so eine Sache mit den Jokern bei „Wer wird Millionär?“ – mit etwas Glück können sie zum großen Gewinn verhelfen, doch im Fall von Kandidatin Maria Jordan war das leider ganz anders.

Bereits bei der 300-Euro-Frage musste die Hebamme aus Berne den Telefonjoker zur Rate ziehen. Die Frage „Worauf kommt es in vielen Sportarten an? Netzoperation, Pfostentherapie, Ballbehandlung oder Rasenheilung machte die Kandidatin völlig ratlos. Allerdings konnte der Joker ihr da noch weiterhelfen und die 300 Euro waren Maria Jordan mit der richtigen Antwort C sicher.

Als Günther Jauch dann die 32.000-Euro-Frage stellte, geriet die Hebamme wieder ins Stocken. Diesmal ging es nicht um Sport, sondern um Comics: „Welche Comicfigur liest Tolstois ,Krieg und Frieden' – allerdings immer nur ein Wort pro Tag? Garfield, Snoopy, Bugs Bunny, Goofy. Bei dieser Frage wusste selbst der Moderator nicht weiter: „Das weiß ich auch nicht“, erklärte er der Kandidatin.

Maria Jordan blieb nichts anderes übrig, als noch einen weiteren Joker zu ziehen. Diesmal entschied sie sich für den Zusatzjoker. Doch leider war das keine ganz glückliche Entscheidung – nicht ein Zuschauer stand auf.

Günther Jauch (64) gab daraufhin den Tipp, dass doch wenigstens diejenigen aufstehen sollen, die zumindest eine Antwortmöglichkeit ausschließen können. Trotzdem blieben alle sitzen. Eine echte Verzweiflungsfrage für die Kandidatin. 

Bange Minuten auf dem „Wer wird Millionär?“-Quiz-Stuhl

Nach einigen Minuten dann erbarmte sich Tobias Kunze im Publikum. Aber der war sich alles andere als sicher: „Ich kann leider gar nichts ausschließen, aber bevor gar keiner aufsteht…“, erklärte er seine Entscheidung.

Der Zuschauer tippte auf „Garfield“. Kandidatin Maria Jordan wollte dieses Risiko aber nicht eingehen und schob den 50:50-Joker hinterher. Am Schluss blieben noch „Snoopy“ und „Bugs Bunny“ stehen, Zusatzjoker Tobias Kunze war damit schonmal raus. Nach langem Überlegen entschied sich Maria Jordan für „Snoopy“, was ihr dann eine Runde weiter verhalf. Glück gehabt, die Erleichterung war ihr deutlich anzusehen.

Am Ende stieg die Kandidatin bei der 64.000-Euro-Frage aus und ging mit den mit Glück erspielten 32.000 Euro nach Hause.