Wegen Drehstopp: So geht es für GZSZ weiter

GZSZ-Darsteller
22. April 2020 - 11:29 Uhr / Tina Männling

Wegen der Coronakrise musste der GZSZ-Dreh schon zweimal pausieren. Sollten sich die Fans jetzt Sorgen machen, dass es von der Daily nicht genügend Folgen gibt, um durchgängig auf Sendung zu bleiben? 

Wie viele anderen Serien musste sich auch GZSZ an die neuen Verhältnisse durch die Coronakrise anpassen. Daher pausierte der Dreh zweimal, inzwischen ist dieser Stopp vorbei und es werden wieder neue Folgen produziert. Durch außerplanmäßige Pausen gerät eine Daily natürlich leicht in Verzug und es besteht das Risiko, dass nicht genügend Folgen da sind, um durchgängig zu senden.  

GZSZ bekommt außerplanmäßige Folgen

Damit das nicht passiert, hat sich die GZSZ-Produktion etwas einfallen lassen. Wie der Sender gegenüber „DWDL“ bestätigt, werden vier außerplanmäßige Folgen gedreht. Diese sind Rückblicke in vergangene Ereignisse, bei denen einige Protagonisten in Erinnerung schwelgen.  

Dadurch, dass für diese Folgen Material aus den vergangenen Drehs verwendet werden kann, konnten die Episoden auch unter Einhaltung der Auflagen, die es durch das Coronavirus gibt, ohne großen Aufwand produziert werden.  

Bei GZSZ spielt Wolfgang Bahro den „Jo Gerner“

Die erste dieser GZSZ-Rückblicksfolgen wird bei RTL am 18. Mai ausgestrahlt. In dieser stehen „Jo Gerner“ (Wolfgang Bahro) und „Alexander“ (Clemens Löhr) im Mittelpunkt. Die weiteren Episoden sollen Ende Mai und im Juni ausgestrahlt werden.  

Das freut die Zuschauer sicherlich, die auch in Zeiten der Isolation nicht auf die Geschichten aus dem Berliner Kiez verzichten wollen.