• Home
  • TV & Film
  • Was ihr bestimmt noch nicht über „Die Nanny“ wusstet – Teil 1

Was ihr bestimmt noch nicht über „Die Nanny“ wusstet – Teil 1

Charles Shaughnessy, Benjamin Salisbury, Renée Taylor, Fran Drescher und Lauren Lane feiern Reunion
9. November 2019 - 15:07 Uhr / Vanessa Stellmach

Fran Drescher ist nicht nur die Hauptdarstellerin der berühmten TV-Sendung „Die Nanny“, sondern war auch Autorin und Produzentin der Serie. Sie hat dafür gesorgt, dass es überhaupt zu der beliebten Sitcom gekommen ist. Weitere spannende Fakten zur Kultserie erfahrt ihr hier.

Mitte der Neunziger kam die Sitcom „Die Nanny“ ins deutsche Fernsehen. Schnell fand die Story um das etwas andere Kindermädchen „Fran“ auch hierzulande zahlreiche Fans und entwickelte sich zur beliebten Kultserie. Wir stellen euch ein paar interessante Fakten zu „Die Nanny“ vor.

„Die Nanny“: Das wusstet ihr bestimmt noch nicht

Hauptdarstellerin Fran Drescher ist nicht nur das berühmte Gesicht der „Nanny“, sondern war auch als Autorin und Produzentin bei der Serie tätig. So kam es zu dem Fernseh-Projekt:

Auf einem Flug von Frankreich nach Amerika sah Drescher den Chef des Senders CBS und sprach ihn an. Ihr Ziel war es, ihn von einer eigenen Serie mit sich selbst in der Hauptrolle zu überzeugen. Glücklicherweise war die Schauspielerin damit erfolgreich, denn ein Jahr später flimmerte „Die Nanny“ über die Bildschirme. Bald darauf wurde die Schauspielerin auch mit zwei Golden Globes ausgezeichnet.

Fran Drescher als „Die Nanny"

Die Charaktere haben oft einen Bezug zu Menschen aus Fran Dreschers Leben. So heißen die Eltern von „Fran Fine“ „Sylvia“ und „Morty“ und tragen so die gleichen Namen wie die realen Eltern der Schauspielerin.

„Die Nanny“: Charaktere aus der Serie haben oft Bezug zu Fran Drescher

Außerdem heißt „Frans“ ältere Schwester „Nadine“ – genau wie im echten Leben. Die Zwillinge von „Fran“ und „Mr. Sheffield“ hingegen tragen die Namen der Kinder von „Val“-Darstellerin Rachel Chagall: „Eve“ und „Jonah“.

Der Name des Hundes von „C.C. Babcock“ ist auch im echten Leben Chester. Habt ihr euch schon einmal gefragt, warum er in der Serie „Fran“ so viel lieber mag als „C.C.“? Das könnte daran liegen, dass Chester in Wirklichkeit der Hund der „Die Nanny“-Darstellerin Fran Drescher war. „C.C.“s vollständiger Vorname lautet übrigens „Chastity Claire“. Dies wird erst im Serienfinale verkündet.

Die 2016 verstorbene Schauspielerin Ann Guilbert (†87) spielte die Rolle von „Yetta“, der Großmutter der „Nanny“. „Yettas“ Tochter „Sylvia“, also „Frans Mutter“, wurde von Renée Taylor gespielt. Das Besondere hierbei: Die Schauspielerinnen Renée und Ann trennten in Wirklichkeit nur fünf Jahre.