• Home
  • TV & Film
  • „Die Nanny“: Das war der wahre Grund für die Absetzung der Sitcom
1. September 2018 - 14:01 Uhr / Sofia Schulz
Das „Happy End“ war der Todesstoß

„Die Nanny“: Das war der wahre Grund für die Absetzung der Sitcom

"Die Nanny"-Reunion: Charles Shaughnessy und Fran Drescher

"Die Nanny"-Reunion: Charles Shaughnessy und Fran Drescher

Fran Drescher ist wohl das beliebteste Kindermädchen aller Zeiten. Mit „Die Nanny“ feierte die Schauspielerin in den neunziger Jahren riesige Erfolge, doch plötzlich verebbte das Interesse an der Sitcom. Warum das so war, verriet Fran jetzt in einem Interview.

Extravagante Kleidung, der unbändige Willen zu heiraten und ein glückliches Händchen für Kinder: Diese Eigenschaften beschreiben Fran Drescher (60) alias „Fran Fine“ in „Die Nanny“ wohl perfekt!

Die Sitcom wurde seit 1993 volle sechs Jahre lang produziert, in mehr als 100 Ländern übertragen und zählt zu den beliebtesten Serien der neunziger Jahre. 

So sah Butler Niles früher aus

So sah Butler Niles zur Zeiten der "Nanny" aus.

Trotzdem war nach 146 Folgen Schluss mit „Fran Fine“ und „Mister Sheffield“ (Charles Shaughnessy, 63) - und die Schauspielerin verriet gegenüber „Studio 10“ jetzt den Grund für das Serien-Aus: „Wenn eine Serie um die Liebe zweier Personen gestrickt ist, die sich nicht haben können, sollte man es dabei belassen. Egal wie sehr man ein Happy End für die Personen wünscht, sobald man der Anziehungskraft nachgibt, schalten die Leute nicht mehr ein.“ 

„Die Nanny“: „Fran Fine“ und „Mister Sheffield“ sollten nicht zusammenkommen

Obwohl die Verantwortlichen mit der Hochzeit der Hauptcharaktere auf die Wünsche der Fans eingegangen seien, wäre die Geschichte damit zu Ende erzählt. „Wir wollten eigentlich gar nicht, dass sie zusammenkommen!“, so Fran Drescher. Die Fans dürften sich über dieses wunderbare Happy End aber trotzdem gefreut haben.