• Home
  • TV & Film
  • Viele machen die Schotten dicht: „Die Höhle der Löwen“ dreht weiter

Viele machen die Schotten dicht: „Die Höhle der Löwen“ dreht weiter

Die Investoren von „Die Höhle der Löwen“
19. März 2020 - 15:06 Uhr / Andreas Biller

Die ganze Welt scheint wegen des Coronavirus stillzustehen. Die ganze Welt? Nein! Die VOX-Show „Die Höhle der Löwen“ soll weiter gedreht werden.

„Sturm der Liebe“, „Rote Rosen“, „Traumschiff“ oder Florian Silbereisens „Schlagerlovestory“ - durch das Coronavirus kam der Dreh für diese und weitere Formate zum Erliegen. Einige Shows wie „Let's Dance“, DSDS und auch „Die Höhle der Löwen“ werden jedoch nach wie vor produziert.

Für die Investoren-Show werden gerade die neuen Folgen gedreht - trotz Corona-Krise. Weshalb das Format bislang nicht pausiert, erklärte ein Sprecher von VOX gegenüber „Bild“: „Wir sind uns unserer gesundheitlichen Verantwortung sehr bewusst [...]. Wie alle Unternehmen haben wir aber auch eine wirtschaftliche Verantwortung. Und zu der gehört, dass wir die Sendungen, die wir unter Einhaltung der Vorgaben umsetzen können, auch produzieren“.

„Die Höhle der Löwen“: Dreh trotz Corona

Da das Team gesund sei und der Dreh in einem abgeschlossenen Studio mit wenig Menschen stattfinde, sei das Risiko einer Virus-Weitergabe gering. Auch wenn VOX zuversichtlich scheint, dass „Die Höhle der Löwen“ in der aktuellen Situation gefahrlos gedreht werden kann, gibt es im Studio Sicherheitsauflagen.

Wie „Bild“ schreibt, soll unter anderem die Studioeinrichtung regelmäßig desinfiziert werden, Körperkontakt wie Händeschütteln sei tabu und ein Mindestabstand werde von allen Beteiligten eingehalten. Große Shows wie DSDS und „Masked Singer“ finden währenddessen vor leeren Rängen statt.