• Home
  • TV & Film
  • Trotz Mobbing-Skandal: „Promis unter Palmen“ bekommt zweite Staffel

Trotz Mobbing-Skandal: „Promis unter Palmen“ bekommt zweite Staffel

Carina Spack ist in der Sat.1-Sendung „Promis unter Palmen“ zu sehen
6. Mai 2020 - 11:40 Uhr / Joya Kamps

Der Kampf der Promis im Paradies um 100.000 Euro geht in eine neue Runde: Die Reality-Show „Promis unter Palmen“ soll eine zweite Staffel bekommen.

Es wurde offiziell von Sat. 1 bestätigt: „Promis unter Palmen“ wird auch 2021 wieder im Fernsehen zu sehen sein. Trotz Mobbing- und Sexismusvorfällen waren die Einschaltquoten konstant sehr hoch und lagen im Millionen-Bereich. Aufgrund der Corona-Krise steht es allerdings noch in den Sternen, wo die nächste Staffel gedreht wird.

Ging „Promis unter Palmen“ zu weit?

Das Vorstandsmitglied von ProSiebenSat. 1, Wolfgang Link (52), setzt sich für das umstrittene Reality-Format ein, bei dem die Folge des Mobbing-Skandals um Claudia Obert (58) sich derzeit noch in der FSK-Prüfung befindet. „Ist man mit 'Promis unter Palmen' bis an die Grenzen gegangen? Ja. Geht das Format zu weit? Nein“, äußerte er sich im Interview mit „DWDL“.

Am Mittwoch treffen die Kandidaten der diesjährigen Staffel auf Sat. 1 erneut für ein TV-Special zusammen. Alle bis auf den in Brasilien lebenden Roland Schill (61) und Sieger Bastian Yotta (43) sind dabei.

Ob Claudia Obert sich auf das Wiedersehen freut, ist zu bezweifeln. Die Luxus-Dame wurde in einer Folge von „Promis unter Palmen“ derart schlimm von ihren Konkurrenten gemobbt, dass sie sie Show kurzerhand verließ.