• Home
  • TV & Film
  • Til Schweiger: Oscar-Hoffnung mit „Honig im Kopf“-Remake
11. Oktober 2018 - 21:34 Uhr / Andreas Biller
Ein Goldjunge für den Film?

Til Schweiger: Oscar-Hoffnung mit „Honig im Kopf“-Remake

Jacqueline Bisset, Emily Mortimer, Matt Dillon, Nick Nolte und Til Schweiger bei einem Pressetermin zu „Head full of Honey“

Til Schweiger war beim Dreh seines „Honig im Kopf“-Remakes so schnell, dass er sogar noch ins Rennen um die Oscars gehen könnte. Für was der Film ausgezeichnet werden könnte, seht ihr im Video.

Til Schweiger (54) ist ohne Frage einer der beliebtesten Regisseure Deutschlands. Während hierzulande gerade erst seine Komödie „Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken“ läuft, wird in den USA bald sein „Honig im Kopf“-Remake anlaufen.

Der Streifen mit Nick Nolte (77) und Co. könnte sogar für bei den Oscars 2019 eine Rolle spielen. Die wichtigste Awardshow der Welt findet am Sonntag, den 24. Februar 2019 statt. 

Til Schweiger: Oscar für „Honig im Kopf“?

Der Film „Head full of Honey“ kommt im November in die US-Kinos und wird dadurch noch bei der Oscarverleihung 2019 berücksichtigt. Die Nominierten hierfür werden Ende Januar bekanntgegeben. Til Schweiger, der in letzter Zeit vor allem mit Küsschen an seine Töchter Schlagzeilen machte, äußerte seine Oscar-Hoffnung jetzt im „Bild“-Interview.

Für was Til Schweigers „Honig im Kopf“-Remake ausgezeichnet werden könnte, erfahrt ihr im Video.