• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Paul“ bricht zusammen - droht der nächste Serientod?

„Sturm der Liebe“: „Paul“ bricht zusammen - droht der nächste Serientod?

Sandro Kirtzel aus „Sturm der Liebe“
26. Februar 2020 - 11:58 Uhr / Antonia Erdtmann

„Sturm der Liebe“-„Paul“ bricht in der Kälte zusammen. In der Ohnmacht erscheint ihm seine tote Frau „Romy“. Müssen die „Sturm der Liebe“-Fans einen weiteren Serientod verkraften?

Bei „Sturm der Liebe“ hat „Paul“ (Sandro Kirtzel, 29) endlich ein Geständnis von „Annabelle“ (Jenny Löffler, 30) bekommen. Bestürzt merkt er aber, dass das an seiner Trauer und Sehnsucht nach „Romy“ (Désirée von Delft, 35) nichts ändert.

Der Sportler ist verzweifelt. Er möchte seiner verstorbenen Frau wieder nahe sein und läuft deshalb zur Wiese, auf der die beiden geheiratet haben. Dabei übernimmt er sich und fällt schließlich entkräftet zu Boden.

Bei den eisigen Temperaturen kann er nicht lange bei Bewusstsein bleiben. Als er kurz davor ist, zu erfrieren, erscheint „Paul“ „Romy“. Sie animiert ihn, aufzustehen und nicht aufzugeben. Doch wird das reichen oder geht es ihm schon zu schlecht? Zwar wird der Physiotherapeut ins Krankenhaus gebracht, doch es steht schlecht um ihn.

„Sturm der Liebe“: „Franzi“ platzt der Kragen 

Nachdem „Sturm der Liebe“-„Franzi“ (Léa Wegmann, 29) „Tim“ (Florian Frowein, 31) von ihrem Verdacht erzählt hatte, dass seine Verlobte mit seinem Onkel eine Affäre hat, geht „Tim“ der Sache auf den Grund. „Nadja“ (Anna Lena Class, 39) gelingt es jedoch, ihn von dem Verdacht abzubringen. Der Ex-Soldat ist daraufhin sauer auf „Franzi“, denn er denkt, dass diese ihm aus Eifersucht eine Lüge aufgetischt hat.

Diese Anschuldigung trifft das Zimmermädchen hart und bei einem Zusammentreffen mit „Nadja“ platzt „Franzi“ schließlich der Kragen. Ob dieser Streit noch ungeahnte Folgen nach sich zieht, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Donnerstag um 15.10 Uhr in der ARD.