• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Muss „Tim“ seinen großen Traum aufgeben?

„Sturm der Liebe“: Muss „Tim“ seinen großen Traum aufgeben?

25. September 2020 - 12:27 Uhr / Andreas Biller

„Sturm der Liebe“-„Tim“ muss wohl seinen großen Traum vom Poloclub aufgeben. Sein Pferdegestüt soll verkauft werden.

Sorgen bei „Sturm der Liebe“: Der Brand in der Scheune hat schlimmere Auswirkungen auf den „Fürstenhof“, als „Werner“ (Diark Galuba) zunächst angenommen hat.

„Sturm der Liebe“: War es das für den Poloclub?

Die Versicherung zahlt nicht und er bekommt auch keinen Kredit. Zusammen mit seinem Sohn „Robert“ (Lorenzo Patané) sucht er verzweifelt nach einem Ausweg. „Robert“ kommt schließlich eine rettende Idee: Er will das Pferdegestüt verkaufen, um so wieder Geld in die Kassen des Hotels zu bringen.

Diese Idee unterbreitet er prompt „Tim“ (Florian Frowein), der von dem Vorhaben entsetzt ist. Er hat sich auf dem Gestüt seinen großen Traum eines Poloclubs erfüllt und all sein Herzblut hineingesteckt.

Er will das Gestüt auf keinen Fall verkaufen - kann er die anderen Eigentümer von der Idee noch abbringen? Was währenddessen mit „Christoph“ (Dieter Bach) passiert, erfahrt ihr im Video und in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Montag um 15.10 Uhr in der ARD.