• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“-Dieter Bach verrät: Florian Frowein kommt zurück

„Sturm der Liebe“-Dieter Bach verrät: Florian Frowein kommt zurück

„Sturm der Liebe“: Dieter Bach und Florian Frowein

25. Juli 2019 - 10:57 Uhr / Andreas Biller

Bei „Sturm der Liebe“ ist Dieter Bach gerade als „Christoph“ zu sehen. Seit dieser Staffel sind auch seine Töchter „Denise“ und „Annabelle“ am „Fürstenhof“. Im „Promipool“-Interview sprach Dieter Bach über die Familiendynamik in der Serie und verkündet tolle Neuigkeiten: Florian Frowein kommt zurück.

 „Christoph Saalfeld“ ist bei „Sturm der Liebe“ Vater von vier Kindern: „Boris“, „Viktor“, „Denise“ und „Annabelle“. Letztere ist allerdings nicht seine leibliche Tochter. „Boris“ und „Victor“ sind bereits ausgestiegen, doch wie Dieter Bach (55) nun verrät, kommt Florian Frowein (31) alias „Boris“ für eine Gastrolle zurück.

Im Gespräch mit „Promipool“ bei der Movie Meets Media in München erklärt Dieter Bach außerdem, wie es mit „Christoph“ weitergeht und ob der Serienliebling schon Ausstiegspläne hat.

„Promipool“: Hallo Herr Bach, was gefällt Ihnen an der neuen Staffel von „Sturm der Liebe“ besonders?

Dieter Bach: Ich finde das total spannend, seit die Töchter da sind, weil es ein ganz neues Vatergefühl ist.

Inwiefern hat sich das Vatergefühl von „Christoph“ seit dem Ausstieg von „Boris“ und „Viktor“ verändert?

Mit den beiden Jungs am Anfang war es einfach eine ganz andere Chemie und jetzt als Vater von zwei auch erwachsenen Töchtern ist eine andere Weichheit im Umgang mit den beiden Mädchen zutage getreten. Das macht total viel Spaß, das macht es für mich auch sehr spannend und ich hoffe natürlich für den Zuschauer auch.

In den letzten Wochen gab es viele Ausstiege aus der Serie. Welchen ehemaligen Kollegen wünschen Sie sich denn zurück?

Mit sämtlichen ausgestiegenen Stars habe ich gerne gespielt. Was mir jetzt Freude macht ist, dass Florian Frowein für kurze Zeit wieder dreht und da ist. Das freut mich persönlich sehr, weil wir befreundet sind und ich ihn wirklich mag.

„Xenia“ ist tot, die wird nicht wiederkommen, aber die mochte ich sehr. Elke Winkens war auch eine ganz bezaubernde Kollegin. Und Larissa Marolt sowieso.

Larissa Marolt und Dieter Bach bei der Movie Meets Media in München

Haben Sie mit Larissa denn auch noch Kontakt?

Ja, ja klar.

Was müsste denn in der Serie passieren, dass auch Sie bei „Sturm der Liebe“ aussteigen?

Ich glaube ich merke in dem Moment, wenn es passiert, dass es so weit ist. Aber im Moment bin ich glücklich.

Wie geht es in der nächsten Zeit für „Christoph“ weiter?

Es sind im Moment sehr interessante Geschichten in der Pipeline. Das ist auch relativ offensichtlich, dass das mit „Eva“ noch eine Weile weitergehen wird und da auch noch ergebnisoffen gedacht wird. Von daher ist noch alles möglich und ich darf den Traum noch träumen, dass Christoph vielleicht der Gewinner dieser Veranstaltung ist.

Vielen Dank für das Gespräch.