• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Das müsst ihr über die drei Neuen wissen
25. Juli 2018 - 14:45 Uhr / Tina Männling
Ab Herbst bei der Serie

„Sturm der Liebe“: Das müsst ihr über die drei Neuen wissen

Florian Frowein

Florian Frowein

Bei „Sturm der Liebe“ wird sich demnächst einiges am Cast der Serie ändern. Nachdem in der letzten Zeit mehrere Schauspieler aus der Telenovela ausgestiegen sind, kommen mit Julian Schneider, Helen Barke und Jenny Löffler drei neue Gesichter dazu.  

Die Fans von „Sturm der Liebe“ können sich über neue Gesichter im Serien-Cast freuen. Drei neue Schauspieler werden voraussichtlich ab September in der Telenovela zu sehen sein. Einer dieser Neuzugänge ist Julian Schneider. Er wird die Rolle von „Roberts“ (Lorenzo Patané, 41) unehelichem Sohn Joshua Winter“ übernehmen. 

Die drei Neuzugänge waren vorher schon als Schauspieler erfolgreich

Julian hat schon bei einigen Film und Theaterproduktionen mitgewirkt und war zuletzt im Stück „Der talentierte Mr. Ripley“ sowie den Serien „SOKO Kitzbühel“ und „SOKO Donau/Wien“ zu sehen. Die Fans des hübschen Österreichers müssen jetzt allerdings ganz stark sein, denn Julian hat weder ein Instagram noch ein Facebook-Profil.  

Auch Helen Barke und Jenny Löffler sind neu bei „Sturm der Liebe“. Sie spielen die Töchter von „Christoph“ (Dieter Bach, 54) und „Xenia Saalfeld“ (Elke Winkens, 48). Helen wurde durch ihre Rollen in „Tatort - Hardcore“ bekannt und war zuletzt in „Die Toten von Salzburg“ zu sehen. Auf ihrem Instagram-Account teilt die Schauspielerin gerne Bilder von hinter den Kulissen ihrer Filmdrehs.  

Jenny Löffler spielte schon in „Russendisco“ mit

Jenny Löffler ist vor allem aus den Filmen „Russendisco“ und „Männerherzen“ bekannt. Neben zahlreichen Theaterproduktionen spielte sie zuletzt in der Serie „Die Spezialisten“. Wie Julian hat auch Jenny keine offiziellen Instagram- oder Facebookseiten.  

Im September werden die drei Schauspieler das erste Mal in der Telenovela zu sehen sein. Die Fans von „Sturm der Liebe“ dürfen gespannt bleiben, welche Beziehungen sich zwischen den Charakteren entwickeln werden.