• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Christophs“ Rache an „Alicia“
16. März 2018 - 10:55 Uhr / Sophia Beiter
„Viktor“ soll „Taifun“ verkaufen

„Sturm der Liebe“: „Christophs“ Rache an „Alicia“

Désirée von Delft

Désirée von Delft ist verlobt

Spannung pur bei „Sturm der Liebe“: Während sich „Alicia“ und „Viktor“ erneut sehr nahe kommen, will „Christoph“ „Alicia“ endlich an sich binden. Doch sein Plan geht nicht auf. Daraufhin greift er zu drastischeren Mitteln.

Zwischen „Sturm der Liebe“-„Christoph“ (Dieter Bach, 54) und „Alicia“ (Larissa Marolt, 25) läuft es gar nicht gut.  Während sich Ex-Frau „Xenia“ (Elke Winkens, 47) an „Christoph“ heranmachen will, funkt es immer mehr zwischen „Viktor“ (Sebastian Fischer, 35) und „Alicia“.

„Christoph“ will seine Frau für sich gewinnen und endlich wieder an sich binden. Doch „Alicia“ ist sich ihrer Gefühle nicht sicher und weiß nicht, was sie tun soll. Der Geschäftsmann merkt, dass er mit gutem Zureden nicht weiterkommt. Er beschließt, zu anderen Mitteln zu greifen.

„Sturm der Liebe“: Kann „Christoph“ „Alicia“ erpressen?

„Christoph“ möchte „Alicia“ erpressen. Er heckt einen Plan aus: Da seine Ehefrau sich nicht an ihn binden möchte, beauftragt er „Viktor“, „Taifun“ zu verkaufen. Er weiß, wie sehr der Verkauf des Pferdes „Alicia“ treffen würde und hofft, sie damit umstimmen zu können.

„Viktor“ kann den Auftrag von „Christoph“ nicht fassen. Freundin „Jessica“ (Isabell Ege, 33) versucht ihn zu beruhigen, doch es ist fraglich, ob „Christoph“ noch umzustimmen ist.

Wie „Alicia“ wohl auf den Erpressungsversuch reagieren wird? Das und mehr erfahren „Sturm der Liebe“-Fans am Freitag um 15.10 Uhr in der ARD.