• Zu den Filmen von „Sissi“ gibt es ein Trinkspiel
  • Dabei muss man aber ordentlich viel vertragen
  • So funktioniert das witzige Spiel

Die Weihnachtsklassiker „Sissi“ durch ein Trinkspiel aufzupeppen, verleiht den jährlich wiederholten Filmen einen neuen Anreiz. Wenn es schon Filme über die österreichische Kaiserin zu sehen gibt, kann der Zuschauer dabei auch direkt auf ihr Wohl trinken.

Bei dem Trinkspiel können beliebig viele Spieler mitspielen und es erfordert nicht viel Vorbereitung oder Spielgegenstände. Alles, was es braucht, sind: ein Fernseher, die „Sissi“-Filme und Alkohol. Danach kann es auch schon losgehen.  

Die Regeln des „Sissi“-Trinkspiels

Das „Sissi“-Trinkspiel ist schnell erklärt. Alle machen es sich auf dem Sofa gemütlich, halten ihr Getränk bereit und fangen an, sich die Filme mit Hauptdarstellerin Romy Schneider (✝43) anzusehen. Sobald das Wort „Majestät“ aus dem Fernseher klingt, stehen alle auf und rufen: „Lang lebe die Kaiserin!“  

Auch interessant:

Daraufhin trinken alle einen Schnaps – oder jegliche andere Art von Alkohol, für die die Spieler sich entschieden haben.

Dabei werden alle schnell feststellen: Das Wort „Majestät“ fällt ziemlich oft. Ob es alle daher bis zum dritten Teil schaffen, ist fraglich. Fakt ist: Wer am längsten durchhält, ist der Gewinner.  

Gelegenheit, das „Sissi“-Trinkspiel auszuprobieren, gibt es auch dieses Jahr

Wer letztendlich gewinnt, ist für das „Sissi“-Trinkspiel aber auch von nebensächlicher Bedeutung. Spaß gibt es garantiert genug für alle – und auch Alkohol.  

Pinterest
„Sissi“ und „Franz“ gespielt von Karlheinz Böhm und Romy Schneider

„Sissi“ gehört jedes Jahr wieder zu den schönsten Weihnachtsfilmen. Auch an Weihnachten 2021 läuft „Sissi“ im TV – einem geselligen Abend mit der Familie und dem Trinkspiel-Erlebnis steht also nichts im Wege.  

Außerdem plant Netflix derzeit eine Serie über Kaisern Sisi. Ob dort auch so oft das Wort „Majestät“ fällt und sich das „Sissi“-Trinkspiel auf die neue Verfilmung übertragen lässt, wird sich zeigen.