• Home
  • TV & Film
  • „Sing meinen Song“: Mary Roos bricht in Tränen aus
30. Mai 2018 - 10:01 Uhr / Sophia Beiter
Während Rea Interpretation von „Aufrecht geh’n“

„Sing meinen Song“: Mary Roos bricht in Tränen aus

Marian Gold Sing meinen Song

Marian Gold ist bei der diesjährigen Staffel von „Sing meinen Song“ dabei

Am 29. Mai 2018 wurde es emotional bei „Sing meinen Song“. Mary Roos brach während Rea Garveys Performance ihres Liedes „Aufrecht geh’n“ plötzlich in Tränen aus. Der Song, den sie im Jahr 1984 beim ESC sang, erinnert sie nämlich noch heute an den schrecklichsten Auftritt ihrer ganzen Karriere. 

Am gestrigen Dienstag drehte sich alles bei „Sing meinen Song“ um Mary Roos (69). Doch nicht nur die Performances erwiesen sich an diesem Abend als hoch emotional, sondern auch Mary selbst. 

Rea Garvey (45), selbst ein Mann der Gefühle - er schrieb das Lied „Josephine“ für seine Liebste - entschied sich bei seiner Performance für Marys Song „Aufrecht geh’n“. Mary hatte dieses Lied im Jahr 1984 während des Eurovision Song Contests gesungen.

„Sing meinen Song“: Mary Roos verbindet mit „Aufrecht geh’n“ ein schlimmes Erlebnis

Nun offenbarte sie bei „Sing meinen Song“: Mary Roos ging es auf der ESC-Bühne richtig schlecht. Der Auftritt wurde zum schlimmsten ihres Lebens. Während Reas Performance erinnerte sie sich wieder an alles und konnte deswegen die Tränen nicht mehr zurückhalten.

Mary erzählte: „Da hat eine Freundin von meinem Mann angerufen und mir gesagt, sie kriegt ein Kind an dem Tag und wenn ich ihr nicht Geld gebe, würde sie das in der Zeitung schreiben."

Die Schlagersängerin meint weiter: "Ich habe da nur gestanden und gehofft, hoffentlich ist das Lied bald zu Ende, das war ganz furchtbar.“

„Sing meinen Song“: Mary Roos ist von Reas Performance beeindruckt

Rea entscheid sich für eine rockige und englischsprachige Version des Liedes und heizte damit ordentlich ein bei „Sing meinen Song“. Mary Roos gefiel die Performance und sie konnte am Ende sogar trotz der schlimmen Erinnerungen wieder lachen. 

Die 69-jährige Mary Roos meinte bei „Sing meinen Song“: „So hätte ich den Song gerne gesungen, mit so viel Schmackes! Rea Garvey hat mit dieser Nummer genau diese Wut, die ich damals empfunden habe, raus gehauen.“