• Home
  • TV & Film
  • „Roseanne“-Aus: Sara Gilbert äußert sich zu Serien-Ende

„Roseanne“-Aus: Sara Gilbert äußert sich zu Serien-Ende

Sara Gilbert bei der CBS Showtimmer Sommer Party

Letzte Woche wurde das Aus der Kult-Serie „Roseanne“ bekanntgegeben. Grund dafür ist eine rassistische Bemerkung von Hauptdarstellerin Roseanne Barr. Nun meldet sich deren Serienkollegin Sara Gilbert zu Wort. 

Roseanne Barr (65) bettelte den Sender an, ihre Serie nicht abzusetzen. Doch das „Roseanne“-Aus ist eine beschlossene Sache, zu der sich nun auch „Darlene“-Darstellerin Sara Gilbert (43) äußert. In „The Talk“ spricht die Schauspielerin über das Serien-Aus, nachdem sie sich schon Stunden nach dem Vorfall auf Twitter an ihre Fans gerichtet hatte. 

„Roseanne“-Aus: Sarah Gilbert gibt Statement ab

„Zusätzlich zu meinem Statement möchte ich sagen, dass dies eine schwierige Woche war. Viele Menschen wurden dadurch verletzt. Ich möchte sagen, dass ich auf die Sendung, die wir gemacht haben, stolz bin [...]. Ich bin traurig für die Menschen, die dadurch ihren Job verloren haben. Aber ich stehe hinter der Entscheidung, die ABC getroffen hat“, so Sara Gilbert. 

Doch vielleicht gibt es am Ende doch noch eine Lösung für „Roseanne“. Gerüchten nach könnte es ein „Roseanne“-Reboot mit neuem Hauptcharakter geben. Sara Gilberts Rolle wäre dafür eine Möglichkeit und vielleicht müssen sich die Fans doch nicht so schnell von der Kult-Serie verabschieden.