• Home
  • TV & Film
  • „Rambo“: Das müsst ihr über die Kult-Filmreihe wissen

„Rambo“: Das müsst ihr über die Kult-Filmreihe wissen

Sylvester Stallone in „Rambo III“
29. Dezember 2019 - 20:01 Uhr / Selina Jüngling

Die Actionreihe „Rambo“ aus den achtziger Jahren ist mittlerweile Kult. Sylvester Stallone übernahm darin die Hauptrolle und baute so seinen Ruf als Action-Held weiter aus. Wir haben euch zusammengefasst, was ihr über „Rambo“ wissen müsst.

„Rambo“ gehört zu den bekanntesten Action-Filmen aller Zeiten. In bislang fünf Filmen gibt es Action pur! Der letzte Teil kam 2019 in die Kinos. Auch in diesem ist Sylvester Stallone mit von der Partie. Der Schauspieler feierte mit der Filmreihe immense Erfolge und erreichte damit Kult-Status.

Seit langem zählt Stallone zu den bekanntesten Schauspielern Hollywoods. Dabei hätte es zu Beginn eigentlich nur einen „Rambo“-Film geben sollen. Der erfolgreiche Film basiert nämlich auf dem Buch „First Blood“ von David Morrell. In diesem begeht „Rambo“ am Ende Selbstmord.

Das wurde bei „Rambo“ geändert

Die Macher des Films veränderten jedoch das Ende und so dürfen sich Fans noch heute über die zahlreichen Fortsetzungen freuen. Das Ende war aber nicht das einzige, das geändert werden musste.

Die erste Rohfassung des Films dauerte drei Stunden, weshalb für die Macher erst einmal Schneiden, Schneiden, Schneiden angesagt war. Heute hat „Rambo“ eine Dauer von 93 Minuten. Und noch eine Sache wäre fast anders gewesen.

In „Rambo - Last Blood“ schlüpft Sylvester Stallone zum fünften Mal in die Rolle des „Rambo“

Anstelle von Sylvester Stallone hätte fast Al Pacino die Rolle des wortkargen Vietnamkriegsveteranen „John Rambo“ übernommen. Al Pacino lehnte das Rollenangebot jedoch ab, weil ihm der Charakter nicht verrückt genug war.

Von Vietnam ist in dem Film jedoch nicht viel zu sehen. „Rambo“ wurde nämlich nicht in Asien, sondern in Amerika gedreht. Genau genommen in Mexiko. Aufgefallen ist das jedoch den wenigsten.