• Home
  • TV & Film
  • „Promi Big Brother“: Die größten Skandale der Show

„Promi Big Brother“: Die größten Skandale der Show

Die Teilnehmer von „Promi Big Brother“ 2017
16. August 2019 - 19:01 Uhr / Andreas Biller

Letzte Ausfahrt: „Promi Big Brother”. Für viele einstige Stars ist das Reality-TV-Format die große Möglichkeit, um nochmal für ordentlich Wirbel um die eigene Person zu sorgen. Einige Sternchen haben sich in den letzten sechs Jahren besonders danebenbenommen. 

Unvergessen der „Pipi”-Skandal rund um Zachi Noy. Der ehemalige „Eis am Stiel”-Star ließ nicht nur seinem Frust freien Lauf, als in einer Live-Sendung verkündet wurde, dass er den luxuriösen Wohnbereich verlassen muss.  

Schamlos pinkelte er in die Dusche, benutzte zur Spurenbeseitigung das Handtuch von Mitbewohnerin Sarah Knappik. Doch den Kameras entgeht nichts. Völlig entsetzt schimpft die Handtuch-Besitzerin: „Zachi, du bist ekelhaft! Das ist asozial! Das wird jeder verstehen, dass das pervers ist. Ich ekel’ mich zu Tode.” 

„Promi Big Brother“: Nino de Angelo dreht durch

Da blieb den „Promi Big Brother“-Zuschauern das Lachen im Halse stecken. Nino de Angelo schien in der dritten Staffel den Verstand verloren zu haben. Im Keller der Promi-WG untergebracht, bastelte er sich aus einer Papiertüte eine Handpuppe mit der er sprach. Zuvor soll er zu tief ins Glas geguckt haben. 

Ganz schlimm erwischt hatte es Prinz Mario-Max zu Schaumburg-Lippe. Im Container schwärmte er von Freundin Kath von Bö in den höchsten Tönen. Seine vermeintliche Herzdame hatte ihn zu dem Zeitpunkt allerdings schon verlassen – ohne sein Wissen versteht sich.  

Den größten Skandal lieferte allerdings Edona James. Das Erotikmodel sagte zu Schauspieler Isa Jank: „Du bist leider hier unten. Und hier wirst du auch verrecken.“ – zu viel für Sat.1. James wurde als erste und einzige Kandidatin aus der Show geworfen.