NCIS: Spannende Fakten zur Serie

Staffel 16 von NCIS findet ohne „Abby“ statt
16. Juli 2020 - 20:30 Uhr / Tina Männling

Seit 2005 flimmert „Navy CIS“ nun schon über die deutschen Fernsehbildschirme und gehört immer noch zu den beliebtesten Serien. Hier erfahrt ihr sieben spannende Fakten über den Dauerbrenner, die ihr bestimmt noch nicht kanntet.

„Navy CIS“ stammt aus der Feder von Donald Bellisario, der unter anderem auch für die Serie „Magnum“ verantwortlich war. Offensichtlich involviert der Produzent gerne seine gesamte Familie in die TV-Arbeit, denn sein Stiefsohn Sean Murray spielt niemand geringeren als „Special Agent Timothy McGee“ in der Serie.

NCIS: Erkennt ihr die Stars?

Der Nachname Bellisario könnte dem ein oder anderen bekannt vorkommen, denn Troian Bellisario, die eine Hauptrolle in der Serie „Pretty Little Liars“ spielt, ist die Tochter des TV-Produzenten.

Auch sie hatte schon Gastauftritte in „Navy CIS“. Und zwar als „McGees“ Schwester „Sarah“. Doch damit nicht genug! Sein anderer Sohn Michael Bellisario tritt in der Krimiserie als „Charles 'Chip' Sterling“ auf. Weitere spannende Fakten über NCIS erfahrt ihr im Video!

Mark Harmon muss in der neuen Staffel „NCIS“ einiges einstecken