• Home
  • TV & Film
  • „Maniac“ mit Jonah Hill und Emma Stone: So sind die Kritiken
4. Oktober 2018 - 20:33 Uhr / Lara Graff
Remake einer norwegischen Serie

„Maniac“ mit Jonah Hill und Emma Stone: So sind die Kritiken

Emma Stone und Jonah Hill sind in der neuen Serie „Maniac“ zu sehen. 

Emma Stone und Jonah Hill sind beide vorrangig für Komödien bekannt, nun machen sie gemeinsame Sache: Seit dem 21. September ist ihre Serie „Maniac“ auf Netflix zu sehen. Doch diese spaltet die Meinungen der Kritiker.

Emma Stone (29) und Jonah Hill  (34) gehören zu der A-Liga Hollywoods und drehen einen erfolgreichen Film nach dem anderen. Doch nun haben sie von der großen zur kleinen Leinwand gewechselt: Die beiden standen gemeinsam für die Netflix-Serie „Maniac“ vor der Kamera.

„Maniac“ mit Jonah Hill und Emma Stone

Hierbei handelt es sich um ein Remake der gleichnamigen norwegischen TV-Serie. Jonah Hill, der eine krasse Transformation hinter sich hat, und Emma Stone stellen sich in „Maniac“ als Testobjekte für einen Pharmakonzern zur Verfügung.

Was direkt nach lustigem Entertainment klingt, sorgt bei den Kritikern für gespaltene Meinungen. Die Serie ist tatsächlich nicht so komisch, wie es die beiden Hauptdarsteller vermuten lassen. 

Wie „Maniac“ mit Jonah Hill und Emma Stone bei den Kritikern abgeschnitten hat, erfahrt ihr im Video.