Thema Tag

Malcom Mittendrin

Die „Malcom mittendrin“ -Darsteller 2001

Sieben Staffeln lang lief die amerikanische Comedy-Serie „Malcolm Mittendrin“ im Fernsehen. Die erste Folge wurde 2000 ausgestrahlt, die letzte 2006.

„Malcolm Mittendrin“ ist mittlerweile Kult. In der Serie geht es um „Malcom“ (Frankie Muniz), der mit drei Brüdern aufwächst: „Reese“ (Justin Berfield), „Dewey“ (Erik Per Sullivan) und „Francis“ (Christopher Masterson).

Die vier Jungs spielen ihren Eltern „Hal“ (Bryan Craston) und „Lois“ (Jane Kaczmarek) immer wieder Streiche oder geraten in Schwierigkeiten. „Malcoms“ Leben wird auf den Kopf gestellt, als bei ihm ein überdurchschnittlicher IQ festgestellt wird und er in eine Klasse für Hochbegabte versetzt wird.

„Malcom Mittendrin“ wurde mehrfach ausgezeichnet

Die Serie „Malcom Mittendrin“ wurde mehrfach nominiert und ausgezeichnet, unter anderem mit sieben Emmy Awards, darunter für die beste Regie und das beste Drehbuch in der Kategorie Comedy-Serie.

Außerdem erhielt sie sieben Golden-Globe-Nominierungen sowie zwei Nominierungen für den Screen Actors Guild Award. Der Titel-Song „Boss of Me“ erhielt einen Grammy.

Witziges Wissen:

  • Der Schauspieler Aaron Paul, „Jesse Pinkman“ in „Breaking Bad“, wollte „Francis“ spielen.
  • Obwohl „Reese“ in der Serie älter ist als „Malcolm“, ist Schauspieler Justin Berfield jünger als Frankie Muniz.
  • Schauspieler wie Emma Stone, Dakota Fanning, Jeannette McCurdy, Octavia Spencer, Christopher Lloyd und Susan Sarandon haben in der Serie Gastauftritte.