• Home
  • TV & Film
  • „Köln 50667“: „Kai“ kann einer Strafe entfliehen
16. August 2018 - 13:19 Uhr / Franziska Heidenreiter
„Lea“ spricht mit der Polizei

„Köln 50667“: „Kai“ kann einer Strafe entfliehen

Der Cast von „Köln 50667“

Der Cast von „Köln 50667“

Bei „Köln 50667“ ist „Lea“ mit den Nerven am Ende, nachdem „Marc“ von der Polizei abgeführt wurde. Er war „Lea“ zu Hilfe gekommen, als sie versuchte, „Kai“ das Geständnis zu entlocken, dass er sie als Kind missbrauchte. Nun stellte sich „Lea“ der Polizei und versucht alles zu erklären. Doch wem wird diese glauben?

Nachdem „Lea“ (Luise-Isabella Matejczyk, 28) bei „Köln 50667“ „Kai“ entführt hatte, um ein Geständnis aus ihm herauszubekommen, stellte sie sich nun endlich der Polizei. Sie konnte es nicht mehr mit ihrem Gewissen vereinbaren, dass „Marc“ (Daniel Peukmann, 31) anstatt ihr festgenommen wurde.

Der Cast von „Köln 50667“

Der Cast von „Köln 50667“

„Köln 50667“: Kommt „Kai“ ungeschoren davon?

„Marc“ darf gehen, nachdem „Lea“ von der Polizei in Gewahrsam genommen wird. Sie erzählt alles der Polizei, doch es gibt einen gewaltigen Haken.: Da sie „Kai“ nur unter Folter zum Reden gebracht hat, glauben die Beamten nicht, dass das Geständnis zu der traumatischen Tat wahr ist.

Wie „Marc“ „Lea“ diesmal aus der schwierigen Situation helfen will, seht ihr heute bei einer neuen Folge von „Köln 50667“ um 18 Uhr auf RTL II.