• Home
  • TV & Film
  • Kein „Schlagerbooom“: Florian Silbereisens Musik-Großevent abgesagt

Kein „Schlagerbooom“: Florian Silbereisens Musik-Großevent abgesagt

Florian Silbereisen moderierte „Schlager, Stars & Sterne“
18. September 2020 - 12:04 Uhr / Tina Männling

Eigentlich gehört der „Schlagerbooom“ zu den Fixterminen für Schlagersänger und –fans. Dieses Jahr wird die Mega-Show mit Florian Silbereisen aber nicht stattfinden. Trotzdem dürfen sich die Zuschauer auf eine Schlagersendung freuen. 

Der „Schlagerbooom“ 2020 wurde abgesagt. Die eigentlich am 24. Oktober stattfindende Sendung kann wegen Corona nicht wie sonst zusammen mit tausenden Fans in Dortmund aufgezeichnet werden. 

„In diesem Jahr können wir logischerweise nicht mit über 10.000 Zuschauern in der Dortmunder Westfalenhalle feiern, aber wir sind bei den Vorbereitungen schon mitten dabei und freuen uns schon jetzt auf das Jahr 2021, wenn wir dann den ‘Schlagerbooom’ feiern“, erklärt Florian Silbereisen (39), der kürzlich eine Social-Media-Auszeit ankündigte, bei „Meine Schlagerwelt“. 

Ersatzshow für den „Schlagerbooom“ geplant

Für die Fans der Sendung eine herbe Enttäuschung. Ganz müssen sie dieses Jahr allerdings nicht auf Florian Silbereisen verzichten, denn die Show wird im Oktober von einer anderen Schlagersendung ersetzt. Diese trägt den Titel „Silbereisen gratuliert: Das große Schlagerjubiläum“.  

„Schlagerbooom 2018“: Florian Silbereisen und Thomas Anders sorgten für Rekord-Quoten

Was genau in der Sendung gefeiert wird, ist noch nicht bekannt. Wie der Musiker aber jetzt schon gegenüber „Meine Schlagerwelt“ verspricht, soll die Show groß aufgezogen werden: „Das Jahr 2020 ist ja das Jahr der großen Schlagerjubiläen und wir feiern diese ganz großen Schlagerjubiläen mit einer richtig großen Eurovisions-Show am 24. Oktober – natürlich gemeinsam mit ganz, ganz vielen Stars. Und ich kann euch sagen: Es wird ein Abend der Superlative. 

Natürlich muss sich auch „Das große Schlagerjubiläum“ an die Corona-Richtlinien halten, deshalb werden wohl nur wenige Zuschauer bei dem Event dabei sein können. Wo und in welcher Form die Sendung stattfindet, werden wir dann am 24. Oktober in der ARD sehen können.