GZSZ: Ist „Laura“ in großer Gefahr?

GZSZ Thaddäus Meilinger und Chryssanthi Kavazi

Bei GZSZ bahnt sich ein neues Drama an: „Laura“ nimmt an einer Blutspendeaktion teil, doch als sie ihre Ergebnisse erhält, bekommt sie einen großen Schock. Kurz zuvor hat ein Wahrsager „Laura“ prophezeit, sie schwebe in großer Gefahr. Hat der Mann am Ende recht behalten? 

Große Sorge um „Laura“ (Chryssanthi Kavazi, 30) bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“: Auf einem Kiezfest begegnet sie einem zwielichtigen Wahrsager, der ihr eine schlimme Zukunft und große Gefahr vorhersagt.  

„Laura“ nimmt diese Prophezeiung zuerst nicht ernst, doch als sie kurz darauf zur Blutspende geht, erlebt sie eine böse Überraschung. Denn das Ergebnis ihres Bluttests ist alles andere als einwandfrei: „Laura“ leidet an einer Anomalie, die dringend untersucht werden muss. 

GZSZ: „Laura“-Darstellerin Chryssanthi Kavazi steigt im Herbst aus 

Ist „Laura“ etwa schwer krank? Und könnte das im Zusammenhang mit Chryssanthi Kavazis Schwangerschaft stehen? Der GZSZ-Star erwartet Nachwuchs und wird schon im Herbst in die Babypause gehen. Seither fragen sich Fans, wie „Lauras“ GZSZ-Abschied wohl aussehen könnte.

Chryssanthi Kavazi und Tom Beck werden Eltern
 

Wie ein RTL-Sprecher bereits vor Wochen angekündigt hatte, wird Chryssanthi Kavazi noch bis Herbst 2019 mit einer sehr dramatischen Geschichte bei GZSZ zu sehen sein. Was genau wir erwarten dürfen, ist bislang aber noch nicht bekannt.  

Dass „Laura“ bei GZSZ ein tragischer Serientod bevorsteht, ist zum Glück nicht zu erwarten, denn schon im Frühjahr 2020 soll Chryssanthi nach ihrer Babypause wieder vor der Kamera stehen. Wie genau „Lauras“ Geschichten also weitergeht, seht ihr in den neuen Folgen von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, täglich um 19.40 Uhr bei RTL.