• Home
  • TV & Film
  • GZSZ: Bringt „Kerstin“ „Robert“ und „Nina“ auseinander?

GZSZ: Bringt „Kerstin“ „Robert“ und „Nina“ auseinander?

GZSZ: Niklas Osterloh, Thomas Drechsel und Timur Ülker

29. Juli 2019 - 16:30 Uhr / Nadine Miller

Das Liebesglück von „Nina“ und „Robert“ bei GZSZ könnte bald zerstört werden: Denn „Roberts“ Exfreundin „Kerstin“ ist im Berliner Kiez aufgetaucht und macht dem Paar das Leben schwer.

„Nina“ (Maria Wedig, 35) und „Robert“ (Nils Schulz, 43) schweben bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ auf Wolke sieben: Nach längerem Hin und Her sind die beiden endlich ein Paar und zeigen sich super verliebt in der Öffentlichkeit.

GZSZ: „Roberts“ Exfreundin „Kerstin“ taucht auf

Doch ihr Liebesglück bei GZSZ wird schnell auf die Probe gestellt. Denn „Roberts“ Exfreundin „Kerstin“ (Charlotte Sieglin, 39) tauchte im Berliner Kiez auf und arbeitet nun ausgerechnet mit dem Paar an einem neuen Bauprojekt.

Allerdings ist „Kerstin“ alles andere als gut auf „Robert“ zu sprechen. Deshalb versuchte sie „Nina“ klarzumachen, dass er ein falsches Spiel mit seinen Partnerinnen spiele.

GZSZ: „Kerstin“ will „Robert“ und „Nina“ auseinanderbringen

Bevor „Kerstin“ jedoch noch mehr Unruhe zwischen dem Paar stiften kann, macht „Robert“ „Kerstin“ deutlich, dass die Geschichte der beiden abgeschlossen ist und er mit „Nina“ glücklich ist. Danach hofft er, dass sie ihn endlich mit der Vergangenheit in Ruhe lässt. 

Doch die lässt nicht locker – und schmiedet einen bösen Plan: Sie möchte „Robert“ erpressen. Ob sie damit Erfolg hat und „Nina“ und „Robert“ entzweit? Oder ist deren Lieber stärke als „Kerstins“ Rachepläne?

Das seht ihr in einer neuen Folge von GZSZ, täglich um 19.40 Uhr bei RTL.