• Home
  • TV & Film
  • „Grill den Henssler“: Steffen Henssler vergisst Gummi in Vorspeise

„Grill den Henssler“: Steffen Henssler vergisst Gummi in Vorspeise

Steffen Hensslers Statement zu dem Aus von „Schlag den Henssler“
24. August 2020 - 10:29 Uhr / Sophie Karadachy Ranal

„Grill den Henssler“-Star Steffen Henssler zeigt in seiner Kochshow regelmäßig sein Können. Doch genau in dieser passierte ihm am Sonntag ein entscheidender Fehler.

Sonntagabend setzte sich Steffen Henssler (47) in der Kochsendung „Grill den Henssler“, die seit 2020 eine neue Moderatorin hat, gegen seine Promi-Kollegen durch. Sogar Christian Rach (63) konnte er von seinen Kochkünsten überzeugen. Trotzdem dürfte Steffen mit Rachs Punktevergabe nicht vollends zufrieden gewesen sein, denn er vergaß etwas nicht essbares in seiner Vorspeise.

„Grill den Henssler“: Fast volle Punktzahl für den Henssler

Jurymuffel Christian Rach ist bei „Grill den Henssler“ normalerweise nicht so schnell zu überzeugen. Sogar schon vor der Vorspeise warnte er die Kandidaten: „Ich bin in letzter Zeit nicht so ganz im Reinen mit der Jury.“ Doch genau bei der Vorspeise unterlief Steffen ein Missgeschick.

Ein ungenießbares Gummiband landete auf Christian Rachs Teller. „Deswegen gibt es enttäuschende neun Punkte. Ich hätte sonst zehn gegeben“, so der deutsche Fernsehkoch.  

Christian Rach

Selten gab es sowas: Neun ganze Punkte, eigentlich sogar zehn! Für Rach gab es sogar Nachschlag, so gut schmeckte es ihm - und das trotz Gummiband. Im Hauptgang, einer mit Käse gefüllten Frikadelle, schwärmte Rach ebenfalls: „Hier ist der Käse wunder eingearbeitet, man hat eine wunderbar schlotzige Sauße mit Kräutern gemacht.“

Am Ende reichte es für Henssler trotz des Koch-Fauxpas für den Sieg.