• Home
  • TV & Film
  • „Grey's Anatomy“ Staffel 14: So waren die Quoten von Folge 1
26. April 2018 - 16:01 Uhr / Alina Wiedemann
Ärzte-Drama statt Profi-Fußball

„Grey's Anatomy“ Staffel 14: So waren die Quoten von Folge 1

Ellen Pompeo und Jesse Williams am Set von „Grey’s Anatomy“

Ellen Pompeo und Jesse Williams am Set von „Grey’s Anatomy“

„Grey’s Anatomy“ startete die 14. Staffel am Mittwoch in Deutschland. Dabei hatte die Serie mit harter Konkurrenz zu kämpfen. Hier erfahrt ihr, wie die Einschaltquoten ProSiebens mit  den neuen Folgen des Ärzte-Dramas waren.

Seit 13 Jahren durchleben „Meredith Grey“ alias Ellen Pompeo (48) und ihre Kollegen einen Schicksalsschlag nach dem anderen. Die Krankenhaus-Serie von Shonda Rhimes (48) bekommt jetzt sogar eine 15. Staffel.

„Grey’s Anatomy“ gelang es, auch am Mittwoch passable Einschaltquoten zu erreichen, trotz Champions League. 

Grey's Anatomy April, Grey's Anatomy Jackson, Grey's Anatomy, Grey's Anatomy April und Jackson, Sarah Drew, Jesse Williams

„Grey's Anatomy“: Schockierende Fantheorie über „Aprils“ Tod

„Grey’s Anatomy“ startet erfolgreich in die neue Staffel

Obwohl das Halbfinale der Champions League als Konkurrenz-Programm lief, schaffte es ProSieben mit „Grey’s Anatomy“ und Staffel 14 insgesamt 1,60 Millionen Menschen vor die Bildschirme zu ziehen. Das berichtet „Quotenmeter“.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren es 1,19 Millionen Zuschauer. Damit erreichte ProSieben einen zufriedenstellenden Marktanteil von 12,0 Prozent