• Home
  • TV & Film
  • „Grey's Anatomy“: Neue Staffel nach nur 8 Folgen wieder vorbei

„Grey's Anatomy“: Neue Staffel nach nur 8 Folgen wieder vorbei

„Richard“, „Alex“ und „Meredith“ steht eine schwere Zeit bevor
17. Juni 2020 - 17:02 Uhr / Tina Männling

Derzeit läuft bei ProSieben die 16. Staffel von „Grey’s Anatomy“. Allerdings wird die Ausstrahlung in Kürze auf Eis gelegt und „Grey’s Anatomy“ macht Platz für eine andere Serie auf dem Sendeplatz. 

Diese Nachricht dürfte ein Schock für alle „Grey’s Anatomy“-Fans sein. Kaum hat die Ausstrahlung der 16. Staffel in Deutschland angefangen, schon müssen sich die Zuschauer wieder von der Arztserie verabschieden.

Denn die neuen Folgen werden nur noch bis zum 24. Juni ausgestrahlt. Nach nur acht Folgen ist also Schluss mit der neuen Staffel.

Statt „Grey's Anatomy“ wird „9-1-1“ ausgestrahlt

Ab dem 1. Juli macht Grey’s Anatomy bei ProSieben Platz für die dritte Staffel von „9-1-1 Notruf L.A.“, die den Sendeplatz mittwochs um 20.15 Uhr bekommt.

Ganz auf „Grey’s Anatomy“ verzichten müssen die Fans aber nicht, denn mittwochs um 22.15 Uhr werden Wiederholungen ausgestrahlt. Dennoch wohl nur ein schwacher Trost für die Serien-Fans.

Ob diese verfrühte Pause etwas mit dem Coronabedingten Dreh-Abbruch in den USA zu tun hat, ist nicht bekannt. Die Staffel der Krankenhausserie musste nach 21 Folgen beendet werden, eigentlich waren 25 Episoden vorgesehen. Die 21. Folge musste daher als Ersatz-Staffelfinale herhalten.

Laut „DWDL“ werden zunächst zehn Folgen von „9-1-1“ in der Primetime zu sehen sein. Ob es dann wieder mit „Grey’s Anatomy“ weitergeht? Zu hoffen wäre es, schließlich wird die 16. Staffel richtig spannend.  

In der achten Folge, die zuletzt vor der Pause auf ProSieben ausgestrahlt wird, muss „Meredith“ vor Gericht um ihre Zulassung als Ärztin kämpfen. Eine Folge später kommt es zu einem schweren Unfall, in den auch Ärzte des „Grey Sloan Memorial Hospital“ verwickelt sind.