29. Oktober 2020 - 17:33 Uhr /

Die Sci-Fi-Fantasy-Komödie „Ghostbusters“ gehört zu den Kult-Filmen der Achtziger. Der Streifen um die vier Geisterjäger, die gefährliche Dämonen jagen, war 1984 so erfolgreich, dass fünf Jahre später eine Fortsetzung in die Kinos kam. 2016 folgte eine Neuverfilmung, die allerdings nicht mehr an den großen Erfolg aus den achtziger Jahren anknüpfen konnte.

2021 soll ein neuer Teil mit dem Namen „Ghostbusters: Legacy“ in die Kinos kommen. Darin geht es um zwei Kinder, die mit ihrer alleinerziehenden Mutter auf das Anwesen des verstorbenen Vaters ziehen. Dort angekommen entdecken sie merkwürdige Utensilien, die darauf hindeuten, dass der Opa der Kinder ein Mitglied der „Ghostbusters“  war. In dem neuen Film wird auch der Original-Cast zu sehen sein.

Doch was machten die Darsteller in all den Jahren dazwischen? Was kam für die Stars nach dem Erfolg von „Ghostbusters“? Wir verraten es euch.

„Ghostbusters“: Das wurde aus den Stars

„Winston Zeddmore“, gespielt von Schauspieler Ernie Hudson, wird als Geisterjäger von den drei Parapsychologen „Dr. Peter Venkman“, „Dr. Raymond 'Ray' Stantz“ und „Dr. Egon Spengler“ angestellt. Das Trio gehört nämlich eine Agentur für Geisterjäger. Da er erst später zur Gruppe gehört, zählt er oft als der Außenseiter. Was kam nach „Ghostbusters“ für den Schauspieler?

Ernie Hudson ist nach wie vor als Schauspieler aktiv und wirkte in etlichen Filmen und Serien mit. In den letzten Jahren war er allerdings eher in letzteres zu finden. So war er unter anderem in „Rizzoli & Isles“, „Modern Family“, „Infinity Train“, „Grace & Frankie“, „L.A.'s Finest“ oder „The Family Business“ zu sehen.

Ernie Hudson im Jahre 2016

29. Oktober 2020 - 17:33 Uhr /

Die Sci-Fi-Fantasy-Komödie „Ghostbusters“ gehört zu den Kult-Filmen der Achtziger. Der Streifen um die vier Geisterjäger, die gefährliche Dämonen jagen, war 1984 so erfolgreich, dass fünf Jahre später eine Fortsetzung in die Kinos kam. 2016 folgte eine Neuverfilmung, die allerdings nicht mehr an den großen Erfolg aus den achtziger Jahren anknüpfen konnte.

2021 soll ein neuer Teil mit dem Namen „Ghostbusters: Legacy“ in die Kinos kommen. Darin geht es um zwei Kinder, die mit ihrer alleinerziehenden Mutter auf das Anwesen des verstorbenen Vaters ziehen. Dort angekommen entdecken sie merkwürdige Utensilien, die darauf hindeuten, dass der Opa der Kinder ein Mitglied der „Ghostbusters“  war. In dem neuen Film wird auch der Original-Cast zu sehen sein.

Doch was machten die Darsteller in all den Jahren dazwischen? Was kam für die Stars nach dem Erfolg von „Ghostbusters“? Wir verraten es euch.

„Ghostbusters“: Das wurde aus den Stars

„Winston Zeddmore“, gespielt von Schauspieler Ernie Hudson, wird als Geisterjäger von den drei Parapsychologen „Dr. Peter Venkman“, „Dr. Raymond 'Ray' Stantz“ und „Dr. Egon Spengler“ angestellt. Das Trio gehört nämlich eine Agentur für Geisterjäger. Da er erst später zur Gruppe gehört, zählt er oft als der Außenseiter. Was kam nach „Ghostbusters“ für den Schauspieler?

Ernie Hudson ist nach wie vor als Schauspieler aktiv und wirkte in etlichen Filmen und Serien mit. In den letzten Jahren war er allerdings eher in letzteres zu finden. So war er unter anderem in „Rizzoli & Isles“, „Modern Family“, „Infinity Train“, „Grace & Frankie“, „L.A.'s Finest“ oder „The Family Business“ zu sehen.

Ernie Hudson im Jahre 2016