• Home
  • TV & Film
  • „Game of Thrones“-Fehler: Wieder ein Getränk im Bild vergessen

„Game of Thrones“-Fehler: Wieder ein Getränk im Bild vergessen

Emilia Clarke überraschte ohne Haare auf Instagram
20. Mai 2019 - 17:45 Uhr / Tina Männling

Eigentlich waren während des „Game of Thrones“-Finales alle Fans gespannt, wer nun über „Westeros“ herrschen darf. Allerdings wurden die Zuschauer zwischenzeitlich von einem Fehler abgelenkt, denn schon wieder wurde ein Getränk im Bild einer „Game of Thrones“-Szene vergessen.  

Es klingt wie ein Scherz: Den „Game of Thrones“-Machern ist schon wieder ein Fehler unterlaufen. Schon zum zweiten Mal in der achten Staffel wurde ein Getränk in einer Szene vergessen.

Nachdem in der vierten Folge ganz deutlich ein Kaffeebecher vor „Daenerys“ (Emilia Clarke, 32) auf dem Tisch stand, entdeckten die Fans in der finalen Folge eine Wasserflasche aus Plastik im Bild.  

Bei „Game of Thrones“ ist eine Wasserflasche zu sehen

Die Wasserflasche stand in einer Szene von „Game of Thrones“ auf dem Boden und wurde zwar teilweise von einem Bein verdeckt, war allerdings trotzdem noch gut sichtbar. Womöglich hatte sich ein Schauspieler zwischen den Szenen einen Schluck genehmigt und dann sein Getränk vergessen. 

Im Internet machen sich Fans über den „Game of Thrones“-Fehler lustig. „Gerade als der Kaffeebecher von ,Game of Thrones’ dachte, dass ihm der Thron sicher sei, kam ein Herausforderer um die Ecke“, schreibt „Vulture“ auf Twitter. 

Viele Zuschauer ärgern sich allerdings über den Fehler. „Erst Starbucks, dann eine Wasserflasche. Die Serie ist einfach nur ein Witz. Zwei Jahre habt ihr für die Staffel gebraucht und das ist wirklich das Beste, was ihr hinbekommen habt?“, schreibt ein Twitter-Nutzer. 

Zumindest lenkt die Wasserflasche etwas von der Diskussion ab, die gerade über das „Game of Thrones“-Finale geführt wird. Viele Fans sind nämlich unzufrieden damit, wie die erfolgreiche Fantasy-Serie endet.