• Jamie Dornan spielt in den „Shades of Grey“-Filmen „Christian Grey“
  • In einigen Teilen war er auch ganz nackt zu sehen
  • Warum das in Teil drei nicht der Fall war, erklärt der Regisseur

Der Erotikfilm „Fifty Shades Of Grey“ hält so einige heiße Szenen parat und gehört sogar zu den Filmen, die in anderen Ländern verboten wurden. Im ersten Teil konnte man unter anderem einen Blick auf das beste Stück von „Christian Grey“ erhaschen. Gespielt wird der Hauptcharakter von Jamie Dornan. Der Schauspieler lässt so manche Frauenherzen höherschlagen.

Auch in den zwei darauffolgenden Teilen von „Fifty Shades of Grey“ geht es heiß her, doch ähnlich pikante Szenen von „Christian“ sind dort nicht mehr zu sehen. Woran das wohl liegt?

Auch interessant:

„Shades of Grey 3“: Darum gab es keine Frontalansicht von Jamie Dornan

Obwohl der „Fifty Shades of Grey“-Regisseur James Foley etliche Nahaufnahmen von Jamie Dornans bestem Stück für den dritten Teil hatte, entschied er sich dazu, diese nicht in den Film mit einzubauen.

[...] Ich bin ganz ehrlich, es hat einfach nicht geklappt ... Voll frontal wäre eine Art absichtlicher Schnitt gewesen, der hätte grundlos gewirkt“, erzählte Foley im Interview mit „ET“. Laut ihm hätten es die Szenen auch „aus erzählerischen Gründen“ nicht in den Film geschafft.

Jamie Dornan selbst hätte kein Problem damit gehabt, sein bestes Stück zu präsentieren – allerdings nur, wenn es auch zu der Geschichte passen würde. „Wenn ich nicht denke, dass es etwas hinzufügt oder ich es nicht für notwendig halte, dass es die Geschichte voranzutreiben, dann tue ich es nicht“, so der Schauspieler gegenüber „ET“. Schade! Einige Frauen hätten sich sicherlich über einen nackten Anblick von „Christian Grey“ gefreut.

JETZT NEU: Abonniere unseren PROMIPOOL-Newsletter und verpasse keine News rund um deine Lieblingsstars!