• Home
  • TV & Film
  • Erinnert ihr euch? So sah Robin Wright als „California Clan“-„Kelly“ aus

Erinnert ihr euch? So sah Robin Wright als „California Clan“-„Kelly“ aus

Robin Wright hatte in „California Clan“ als „Kelly“ ihren ersten Auftritt als Schauspielerin
7. November 2020 - 13:28 Uhr / Katja Papelitzky

In der Soap „California Clan“ ist „Kelly Capwell“ von niemand Geringerem als Robin Wright verkörpert worden. Die Schauspielerin ist heute vor allem für ihr Mitwirken an Erfolgen wie „Forrest Gump“ oder „House of Cards“ bekannt. Doch wie sah Robin zu ihren Zeiten als „California Clan“-„Kelly“ aus?

In „California Clan“ ist „Kelly Capwell“ einer von vielen Charakteren, die im Mittelpunkt des in Santa Barbaras angesetzten Geschehens stehen. Robin Wright (54) verkörperte als erste Schauspielerin die Rolle der „Kelly“ und verlieh ihr damit einen ganz besonderen Charme.  

Die „Capwells“ war nur eine von vier Familien, um die sich all die Handlungsstränge gedreht haben. „Kelly Capwell“ fiel vor allem durch ihr turbulentes Liebesleben auf. Die schöne Blondine führte zahlreiche Beziehungen – ihre Männerwahl war dabei äußerst problematisch.

Wie sah Robin Wright zu ihren Zeiten als „California Clan“-„Kelly“ aus?

Dass Robin Wright den Männern in „California Clan“ als „Kelly“ reihenweise den Kopf verdreht hat, ist nicht verwunderlich. Die damals 18-Jährige war mit ihren langen blonden Haaren und zarten Gesichtszügen eine echte Augenweide.  

Robin Wright zu ihren Zeiten bei „California Clan“

Die Schauspielerin blieb von 1984 bis 1988 bei der Seifenoper. In diesen vier Jahren „California Clan“ erlebte „Kelly“ einiges. Ihre erste große Liebe „Joe Perkins“ stand unter Mordverdacht. Als diese Liebe zerbrach, ging sie eine Beziehung mit „Peter Flint“ ein, mit dem sie sich sogar verlobte.  

Schließlich entpuppte sich dieser als Serienmörder und brachte letztlich ihre frühere Liebe „Joe Perkins“ um.  

Das schwierige Liebesleben von „California Clan“-„Kelly“

In dem Handlungsgeschehen von „California Clan“ ging es für „Kelly“ auch danach nicht bergauf. Das „Capwell“-Familienmitglied führte weiterhin Beziehungen zu eher schwierigen Männern, die nicht mit dem großen Glück endeten.  

„Kelly“ (Robin Wright) und „Peter“ (Stephen Meadows) waren ein Paar in „California Clan“

Robin Wright ist nicht die einzige Schauspielerin, die durch „California Clan“ bekannt geworden ist. In der Zeit von 1984 bis 1993, in der die Soap lief, sammelte sich eine endlos lange Liste an Darstellern an. Aus einigen ehemaligen „California Clan“-Darstellern sind bekannte Schauspieler geworden.

Robin Wright ist dafür das beste Beispiel. Doch nicht das einzige: Hollywood-Star Leonardo DiCaprios „California Clan“-Rolle war sein Durchbruch.

Robin Wrights Zeit nach ihrer Darstellung in „California Clan“ als „Kelly“

Für die ehemalige „California Clan“-„Kelly“-Darstellerin ging es nach ihrer Zeit bei der Seifenoper steil bergauf. Robin Wright konnte sich mit ihrer Rolle der „Kelly“ drei Emmy-Nominierungen sichern.  

Schauspielerin Robin Wright

Weltweite Bekanntheit erlangte sie schließlich mit „Forrest Gump“ und ihrer Rolle als „Jenny Curran“. Wer könnte „Forrests“ (Tom Hanks) Liebe zu der schönen „Jenny“ schon vergessen?

Nach zahlreichen Award-Nominierungen ging Robin Wright 2014 endlich mit einem Sieg hervor. Sie gewann einen Golden Globe Award als Beste Hauptdarstellerin einer Drama-Serie für ihre Leistung in „House of Cards“. 

Von „California Clan“ als „Kelly“ zur knallharten Politikerin: Robin Wright kann beide Rollen perfekt spielen.