• Home
  • TV & Film
  • Ellen DeGeneres entschuldigt sich bei Mitarbeitern und feuert Producer

Ellen DeGeneres entschuldigt sich bei Mitarbeitern und feuert Producer

Ellen DeGeneres
18. August 2020 - 13:55 Uhr / Kathy Yaruchyk

Ellen DeGeneres überraschte ihre Mitarbeiter während eines Online-Meetings für die „Ellen DeGeneres Show“ mit einer Entschuldigung. Außerdem wurden einige drastische Änderungen bekannt gemacht und drei Producer gefeuert. 

Die „Ellen DeGeneres Show“ stand in den letzten Wochen in der Kritik. Berichte über eine toxische Arbeitskultur haben die Hit-Show erschüttert und Ellen DeGeneres (62) selbst hat jetzt große Änderungen vorgenommen.

Sie überraschte ihre Mitarbeiter laut „Entertainment Tonight“ in einer Online-Besprechung, um ihnen mitzuteilen, welche Änderungen sie persönlich und in Bezug auf die Mitarbeiter vorgenommen habee. 

Ellen DeGeneres entlässt Produzenten

Ellen erklärte ihren Mitarbeitern in dem Gespräch, dass sie drei ihrer Top Executive Producer, Ed Glavin, Kevin Leman und Jonathan Norman, gefeuert habe. Stattdessen wurde DJ Stephen „tWitch“ Boss zum Co-Executive Producer befördert.

Die Mitarbeiter der Videokonferenz waren laut „ET“ erleichtert darüber, dass Maßnahmen ergriffen wurden und, dass „es sich anfühlte, als würde eine neue Seite aufgeschlagen“, was sie „wirklich hoffnungsvoll und optimistisch“ stimmte.

Ellen DeGeneres ist eine der bekanntesten amerikanischen Comediennes

Talkmasterin entschuldigt sich für toxische Arbeitsverhältnisse

Wie „The Hollywood Reporter“ erfahren hat, entschuldigte sich Ellen DeGeneres folgendermaßen bei ihren Arbeitnehmern: „Es tut mir so leid, was aus der Show geworden ist. Ich dachte, sie wäre eine gut geölte Maschine, aber jetzt ist mir klar, dass es keine Maschine ist... es sind Menschen.“

„Ich entschuldige mich bei jedem, dessen Gefühle ich verletzt habe. Ich bin nicht perfekt. Ich bin vielschichtig und lerne aus meinen Fehlern. Ich sorge mich um jeden einzelnen von euch und ich bin dankbar für jeden einzelnen einer von euch“, erklärte sie außerdem. 

Die Moderatorin übernahm sogar die Verantwortung für einige der Anschuldigungen gegen sie selbst. Sie sei laut „Deadline“ schockiert, dass die Mitarbeiter dazu aufgerufen wurden, ihr nicht in die Augen zu sehen und sie einige Angestellten nicht ansprechen solle. Ellen DeGeneres bat in dem Meeting sogar darum, bei Problemen oder ähnlichem angesprochen zu werden.

Andy Lassner, einer der ausführenden Producer, verkündete laut „Deadline“ den Mitarbeitern, dass das gesamte Management an Schulungs- und Ausbildungskursen teilnehmen wird. Außerdem soll es am Set einen ständigen Verantwortlichen der Warner Bros. Personalabteilung geben, an den sich die Mitarbeiter wenden können.