Gummipuppe als Begleitung

DSDS-Kandidat schockt Jury mit vulgärem Auftritt

DSDS-Kandidat Nikita Hans mit Gummipuppe 

Am Dienstagabend sorgte ein Kandidat bei DSDS für eine wütende Jury und einen vulgären Auftritt, bei dem Maite Kelly sich sogar wegdrehte. Dass er nicht weiterkam, blieb bei dieser Darbietung Nebensache.

Am Dienstag schockte der 19-jährige Nikita Hans (19) die Jury bei DSDS mit einem sehr verrückten Auftritt. An Selbstbewusstsein fehlte es ihm nicht: „Ich bin hier, weil ich sehr gut performen und singen kann. Und das möchte ich heute unter Beweis stellen mit meiner Begleitperson Katja“, erzählte Nikita. Bei seiner Begleitperson handelte es sich nicht um eine gewöhnliche Frau...  

Katja ist eine aufgeblasene Gummipuppe und begleitet Nikita Hans nun schon seit einem halben Jahr, wie er Dieter Bohlen (66), Mike Singer (20) und Maite Kelly (41) stolz berichtete. „Die war jetzt ein paar Wochen unter meinem Bett. Aber ich glaube, für den Auftritt heute ist sie geboren“, so der Kandidat weiter. Für Dieter war klar: „Entweder ist man völlig bescheuert oder richtig mutig.“  

DSDS-Jury sauer über Auftritt 

Zusammen mit „Katja“ performte Nikita den Song „Sex Tape“ von Erotik-YouTuberin Katja Krasavice (24). Bei diesem Titel war klar: Der Auftritt wird ziemlich vulgär. Mit der ersten Strophe machte sich der DSDS-Kandidat über seine Gummipuppe her, warf sie auf den Boden und griff ihr an die Gummibrüste.  

Maite Kelly konnte sich den Auftritt nicht ansehen und drehte sich schon nach den ersten Wörtern weg. Dieter Bohlen brach die verstörende Performance ab und wirkte stinksauer: „Die Bewertung muss man sich hier verdienen. Und nicht mit so einer Scheiße!

Das Urteil der neuen Jury war damit klar und Nikita bekam viermal nein. Die letzten Worte vom Poptitan: „Und jetzt zieh’ Leine!“ Was Wendler - außer Nein - sagte, erfuhren die Zuschauer nicht. Der Verschwörungstheoretiker wurde von RTL aus der Sendung geschnitten.

Zur Startseite