Dschungelcamp 2018: Es darf geplantscht werden!

Susanna Ohlen hat sich im Dschungel verletzt

Das Dschungelcamp 2018 wartet am achten Tag mit Gegensätzen auf: Die einen werden mit kaltem Wasser abgespritzt, die anderen spritzen sich selbst kochendes drüber. Außerdem muss Sydney Youngblood das Camp verlassen. Unser Rückblick.

Sydney Youngbloods (57) Leiden hat ein Ende. Er muss das Dschungelcamp nun nach Sandra Steffl (47) und Giuliana Farfallas (21) freiwilligem Ausstieg als drittes verlassen. Stolze acht Tage hat der Musiker damit durchgehalten.

Das ist außerdem in der RTL-Show passiert

Tag Acht im Dschungelcamp 2018 und Sandra Steffl (47) verlässt das Camp. Das wichtigste an diesem Fakt: Die Camper dürfen sich ab sofort selbst für ihre Dschungelprüfung nominieren. Wen das besonders freut? Matthias Mangiapane (34), der jetzt nach sieben Prüfungen erstmal Verschnaufspause hat.

Nach Matthias' Dauerantritt bei den Prüfungen dürfen jetzt David Friedrich (28), Jenny Frankhauser (25), Kattia Vides (29) und Ansgar Brinkmann (48) antreten. Sie müssen in einer Mischung aus Takeshi's Castle und Bundesjugendspiele Sterne an vorgeschriebene Ziele bringen. 

Dschungelcamp 2018: Die Prüfung, die ein Erlebnispark sein könnte

In der Prüfung „Creek der Sterne“ müssen die Vier versuchen, vier Sterne auf zugewiesene Plätze auf einem Wasserfeld zu bringen und sie dort zu halten. Es darf immer nur eine Person laufen, die alle Sterne zum nächsten Platz weitertransportieren muss. Natürlich werden sie währenddessen die ganze Zeit mit Wasser, Bällen und Wind vom Feld gedrängt.

Den Anfang macht Kattia Vides, die bei ihrem Lauf erstmal zwei Bälle gegen den Schädel bekommt. Sie schafft ihre Aufgabe allerdings besser, als wir es von der „Bachelor“-Zicke erwartet hätten. Genauso Jenny Frankhauser, die sich diese Folge überraschend kämpferisch zeigt, aber trotzdem vor ihrem Ziel einen Stern verliert.

Kein Problem für David Friedrich. Der „Bachelorette“-Sieger holt sich Jennys verlorenen Stern und rappelt mühsam an sein Ziel. Startschuss für Ansgar Brinkmann. Als wäre er auf dem Fußballfeld schießt er über das Spielfeld, wehrt dabei sogar Bälle ab und macht es sich schließlich nach einer Robb-Aktion auf seinem Platz gemütlich.

Nun gilt es: ausharren und ruhig halten, so wie Tatjana Gsell (47) einst im Gefängnis. Nachdem die vier Wasserratten erst von einer großen Flutwelle weggeschubst werden, schaffen sie es gerade so wieder zurück, bis das Schlusssignal erklingt: Geschafft, alle zehn Sterne erspielt!

Dschungelcamp 2018: Matthias Mangiapane in Unterhose

Doch auch ohne eine Dschungelprüfung wird Matthias Mangiapane wertvolle RTL-Sendezeit geschenkt. Der 34-Jährige darf gemeinsam mit Kattia Vides zur Schatzsuche gehen. Die beiden Grazien müssen in einem Schweinegehege nach Puzzle-Teilen suchen und diese dann richtig zusammenfügen.

Gehege, Beet: Wo ist da der Unterschied? Man möchte meinen, Matthias würde diese Aufgabe gut erledigen, schließlich hat er im Camp ja mittlerweile auch mit eher – sagen wir mal - ungewöhnlichen Gerüchen Kontakt gehabt. Aber weit gefehlt, die Kurzfassung: Kattia ist nutzlos und Matthias verliert seine Hose. Also wieder kein Leckerli für die Kandidaten.

Daniele Negroni hat erneuten Unfall

Der arme Daniele Negroni (25). Der immer noch mit Nikotinentzug hadernde Sänger musste gerade nicht nur eine furchtbare Erfahrung mit einer Kakerlake im Gehörgang machen, jetzt verbrennt er sich auch noch. Beim Umfüllen des abgekochten Wassers landet ein großer Teil davon auf Danieles Bauch. Ernsthaft: Das muss verdammt weh tun. Nach einem beherzten Sprung in den Dschungelpool bricht Daniele in Tränen aus und muss sogar ärztlich versorgt werden. Gute Besserung!

Tatjana Gsell ist fix und fertig

Auch bei Tatjana Gsell (47) tut es weh, dort allerdings nur seelisch. Sie ist einfach fix und fertig und hätte sich gewünscht, anstatt Sandra das Camp zu verlassen. Sie zieht sich sogar zurück, um ein paar Tränen zu verdrücken. Wer hätte gedacht, dass Tatjana noch Tränenflüßigkeit produzieren kann? 

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.