Obwohl uns „King Kong“ einige der besten Filmzitate aller Zeiten lieferte und die Filmgeschichte Anfang der dreißiger Jahre nachhaltig revolutionierte, wurde der Kult-Film nie für einen Oscar nominiert. Zur Verteidigung: Die Kategorie „Beste visuelle Effekte“ wurde übrigens erst sechs Jahre später eingeführt. Und dabei ist der beliebte Fantasy-Streifen bei weitem kein Einzelfall.

Keine Oscar-Nominierung für diese starbesetzten Blockbuster

Auch eine Star-Besetzung konnte den Filmen oftmals nicht dabei helfen, von der Oscar-Akademie beachtet zu werden. So brachte auch Al Pacino, einer der besten Schauspieler der Filmgeschichte, „Scarface“ oder dem Krimi „Heat“ keinen Oscar-Erfolg ein.

Doch das Kinopublikum ließ sich in diesen Fällen nicht von einer fehlenden Oscar-Nominierung beirren und machte die Streifen trotzdem zu Kassenschlagern. Weitere absolute Filmklassiker, denen es so erging, und in welchen Kategorien „The Shining“ anstelle eines Oscars sogar für zwei goldene Himbeeren nominiert wurde, erfahrt ihr im Video.