• Die Ludolfs wurden 2006 mit ihrer Schrottplatz-Serie deutschlandweit bekannt
  • Nach dem Aus der Serie zerstritten sich die Brüder
  • Was aus ihnen geworden ist

Ende der 2000er-Jahre kam keiner um sie herum: „Die Ludolfs“. Von 2006 bis 2011 wurde bei DMAX die Doku-Soap „Die Ludolfs – 4 Brüder auf'm Schrottplatz“ ausgestrahlt und erlangte schnell Kultstatus. 

Nach einer TV-Pause sorgten die Brüder 2016 mit ihrer neuen Show „Die Ludolfs – das Schrottimperium ist zurück“ wieder für Spaß und Unterhaltung. Doch was ist aus dem Familiengespann geworden?

„Die Ludolfs“: Uwe Ludolf blieb dem Schrottplatz treu

Uwe Ludolf (70) ist der älteste der vier Brüder und arbeitete bis 2011 zusammen mit Horst-Günter (†56), Manni (59) und Peter (66) zusammen auf dem gemeinsamen Schrottplatz.

Nach vielen Jahren kam es jedoch zum Streit zwischen den Geschwistern, den Manni und Peter zum Schluss sogar vor Gericht ausgetrugen. In dieser Zeit versuchte Uwe, sich als Musiker durchzusetzen.

Uwe ist verheiratet und hat mit seiner Frau drei Kinder, die mittlerweile alle erwachsen sind. Zusammen mit seinem Sohn Tommy war er 2016 bei „Die Ludolfs – das Schrottimperium ist zurück“ zu sehen.

Horst-Günter Ludolf starb 2011 unerwartet

Der zweitälteste Ludolf war Horst-Günter. Leider starb er am 31. Januar 2011 an einem Herzinfarkt. Mit seiner speziellen Art, wie er die Schrottplatz-Kunden beraten hat, bleibt er für immer in Erinnerung.

Der Schock über den plötzlichen Tod saß tief. In einem damaligen Video der „Rhein Zeitung“ sagte Uwe über seinen Bruder: „Es ging ihm schon jahrelang schlecht. Für uns ist das ein großer Schock. Das ist, wie wenn man ein Stück vom Herz rausreißt.

Auch interessant:

Peter Ludolf und seine Brüder gehen seit dem großen Streit getrennte Wege

Peter Ludolf war der Geschäftsführer des Schrottplatzes und hatte das legendäre „Haufen-Prinzip“ entwickelt, um die Autoteile richtig zu sortieren.

Nach Horst-Günters Tod kam es zum Streit mit seinen Brüdern und Peter verlor massiv an Gewicht - er wog nur noch 48 Kilo. Der Streit mit Manni, bei dem es unter anderem um angeblich gestohlenes Geld ging, ist jedoch mittlerweile beigelegt.

Heute lebt Peter in Metelen in Nordrhein-Westfalen. Dort hat er den Schrauber Dirk Lating (53) als neuen Freund gewonnen und tüftelt gelegentlich an Autos herum.

Von dem Revival der Kult-Serie hält Peter hingegen wenig, wie er den „Westfälischen Nachrichten“ sagte: „Was da gezeigt wird, ist eine ganz andere Seite. Das ist doch alles gestellt.“ Trotzdem wünscht er seinen Brüdern viel Erfolg bei der Sendung, denn „ich habe meine Geschwister doch lieb.

Manni Ludolf ist ein Reality-TV-Star

Manni Ludolf ist der jüngste der Brüder. Nach dem Aus der Doku-Soap nahm er 2011 bei der Show „Die Alm“ teil und ging sogar als Sieger hervor.

Seit 2016 ist er zusammen mit Uwe bei der Neuauflage der „Die Ludolfs“-Serie zu sehen. 2017 zog er zusammen mit seiner Frau Jana ins „Sommerhaus der Stars“ ein. Zum Glück fielen Peter und Jana nicht dem „Sommerhaus“-Fluch zum Opfer und trennten sich nach der Show nicht.

In einem „Bild“-Interview sprach Manni kürzlich von einer möglichen Teilnahme am „Dschungelcamp“ – er scheint wohl an Reality-Shows Gefallen gefunden zu haben.