Die „Amanda Carrington“-Darstellerin

„Denver-Clan“: Das wurde aus Catherine Oxenberg

Catherine Oxenberg

Catherine Oxenberg wurde in den achtziger Jahren als „Amanda Carrington“ in „Der Denver-Clan“ weltweit berühmt. Seit ihrem letzten Auftritt in der Serie sind inzwischen mehrere Jahrzehnte vergangen. Da ist es an der Zeit, sich mal anzusehen, was aus der Schauspielerin geworden ist.

In den Jahren nach ihrem Aus beim „Denver-Clan“ war Catherine Oxenberg in dem Horrorfilm „Der Biss der Schlangenfrau“ als „Eve Trent“, sowie in dem Fernsehfilm „Bony: Fahrt in den Tod“ als „Angela Hemmings“ zu sehen. In den Neunzigern hörte man dann hierzulande weniger von dem „Denver-Clan“-Star.

„Der Denver-Clan“-„Amanda Carrington“: Catherine Oxenberg heute

Catherine Oxenberg drehte jedoch in ihrer Heimat weiter verschiedene TV-Filme oder auch eine Serie namens „Acapulco H.E.A.T.“. 1998 sorgte ihre Ehe mit dem amerikanischen Filmproduzenten Robert Evans für Schlagzeilen, da sie nach nur neun Tagen wieder annulliert wurde. Weniger als ein Jahr später gab sie dann ihrer großen Liebe Casper van Dien das Jawort.

Die beiden hatten sich am Set von „The Collectors“ kennengelernt und drehten in den Folgejahren viele weitere gemeinsame Filme. So waren sie um die Jahrtausendwende gemeinsam in „Road Rage“ oder dem Thriller „Sanctimony“ zu sehen. Van Dien brachte zwei eigene Kinder mit in die Ehe und Oxenberg ihre Tochter India, die aus einer früheren Liaison stammt und heute ebenfalls im Filmgeschäft arbeitet.

Pinterest
Catherine Oxenberg spielte bei "Denver Clan" eine Rolle

Anfang der 2000er Jahre bekam das Paar noch zwei gemeinsame Töchter. 2005 gab die Patchwork-Familie in ihrer eigenen Reality-Serie Einblicke in ihren Alltag. Sie wurde im englischsprachigen Raum ausgestrahlt und trug den Titel „I Married a Princess“ - „Ich habe eine Prinzessin geheiratet“. Dieser ist eine Anspielung darauf, dass Oxenberg die Tochter der serbischen Prinzessin Elisabeth von Jugoslawien ist.

Oxenbergs zweite Ehe hielt bis 2015, bis der aus „Starship Troopers“ bekannte Van Dien die Scheidung einreichte. Heute dreht sich das berufliche und private Leben von Catherine Oxenberg vor allem um ein ernstes Thema: Ihre Tochter India war jahrelang Mitglied der als Selbsthilfeorganisation getarnten Sekte NXIVM. Dessen Gründer Keith Raniere wurde 2018 verhaftet und wegen Menschenhandels, sexueller Ausbeutung und Betrugs zu 120 Jahren Gefängnis verurteilt.

Seitdem sprechen Catherine und ihre Tochter auch im Rahmen der Dokumentation „Seduced: Inside the NXIVM Cult“ öffentlich über Indias Zeit in der Sekte. Sie gründeten die Oxenberg Foundation, die über verschiedene Gefahren für Frauen aufklärt. Zudem schrieb Catherine ein Buch darüber, wie sie ihre Tochter aus den Fängen der Sekte befreit hat.

Auch interessant: