• Home
  • Stars
  • „Denver-Clan“: Das macht Linda Evans heute

„Denver-Clan“: Das macht Linda Evans heute

Linda Evans spielte „Krystle Carrington“
30. November 2019 - 16:02 Uhr / Sophia Beiter

Linda Evans war eine der beliebtesten Hauptdarstellerinnen in der Achtziger-Jahre-Serie „Der Denver-Clan“. Für ihre Darbietung der „Krystle Carrington“ wurde die US-Amerikanerin unter anderem mit einem Golden Globe ausgezeichnet. Doch wie geht es Linda Evans heute?

„Der Denver-Clan“ bedeutete für Linda ihren Durchbruch als Schauspielerin. Nach ihrem Ausstieg bei der Serie gründete Linda allerdings zuerst mal eine Fitnessstudio-Kette. Anfang der neunziger Jahre spielte sie dann in der Miniserie „Dynasty: The Reunion“ mit und war in drei weiteren Spielfilmen zu sehen. 

Mitte der neunziger Jahre beendete Linda Evans schließlich ihre Schauspielkarriere weitestgehend. Es folgten vereinzelte TV-Auftritte sowie Mitte der Zweitausender eine Hauptrolle in dem Theaterstück „Legends!“. Später schrieb sie das Buch „Recipes for Life – My Memories“. Darin teilt sie Anekdoten aus ihrem Leben und 40 Rezepte aus ihrer Küche mit ihren Lesern. 

John Forsythe, Catherine Oxenberg und Linda Evans waren Stars der "Denver Clan"
John Forsythe, Catherine Oxenberg und Linda Evans waren Stars der "Denver Clan"

Linda Evans Leben hat sich seit dem „Denver Clan“ sehr verändert

Auch privat hat Linda Evans einiges erlebt. Die Schauspielerin war einmal verlobt und zweimal verheiratet, doch beide Ehen scheiterten und blieben kinderlos. Heute lebt sie zurückgezogen auf einer knapp 30 Hektar großen Farm im US-Bundesstaat Washington. Ihre erfolgreiche Fitnessstudio-Kette hat sie mittlerweile verkauft. 

Vor Kurzem machte der Ex-Serien-Star auf einer ihrer Reisen in Deutschland Halt. Sie erzählte der „Hamburger Morgenpost“ von ihrem Alltag auf der Ranch: „Ein absoluter Vollzeitjob, um alles in Schuss zu halten. Ich lebe dort mit meiner Schwester, meinem Neffen und ganz oft ist auch meine Stieftochter bei uns.“ 

Obwohl sie heute auf ihre Zeit beim „Denver Clan“ - wie auch viele andere der Hauptdarsteller - mit Liebe und Dankbarkeit zurückblickt, gesteht sie: „Ich habe nur für meine Karriere gelebt, habe mehr Zeit am Set als mit meiner Familie verbracht. Den Ruhm vermisse ich gar nicht. Jetzt habe ich endlich wieder Realität in meinem Leben.“