80er und 90er-Star

„Der Denver-Clan“: Der tiefe Fall von Heather Locklear

Heather Locklear wurde wegen häuslicher Gewalt verhaftet

In den 80ern und 90ern war Heather Locklear ein großer Star. Doch nach dem Aufstieg kam der tiefe Fall. Die Schauspielerin hatte in den letzten Jahren mit psychischen Problemen und Drogensucht zu kämpfen.

In „Der Denver-Clan“ schaffte Heather Locklear (59) den großen Durchbruch und katapultierte sich zum Star der Achtziger und Neunziger. Sie ergatterte zahlreiche Jobs für TV-Serien wie „Melrose Place“ oder Filme wie „Der Club der Teufelinnen“.

Der schnelle Aufstieg im Showgeschäft kam aber nicht ohne Strapazen. Nach ihren Erfolgen in den 1990er Jahren fiel sie hauptsächlich mit Exzessen auf. Der tiefe Fall von „Denver-Clan“-Hauptdarstellerin Heather Locklear machte sich erst nach ihrer letzten großen Rolle in „Chaos City“ bemerkbar, doch man konnte schon früher turbulente Zeiten an ihrem Privatleben erkennen.

Heather Locklear kämpfte mit psychischen Problemen

Heather Locklear hatte nicht so richtig Glück, wenn es um die Liebe geht. Die Schauspielerin hatte Beziehungen mit Tom Cruise, Rocker Tommy Lee, „Bon Jovi“-Gitarrist Richie Sambora und „Melrose Place“-Kollege Jack Wagner, doch keiner war ihr Mr. Right.

Dazu kommt, dass der einstige TV-Star mit Depressionen und Angstzuständen zu kämpfen hat. Immer wieder musste sie sich in Rehabilitationskliniken helfen lassen. Schlagzeilen machte sie in den letzten Jahren auch mit Ordnungswidrigkeiten. Im Jahr 2008 wurde sie festgenommen, weil Verdacht bestand, dass sie unter Drogeneinfluss Auto gefahren sei.

Ihr Äußeres hat sich im Laufe der Zeit aufgrund einiger Schönheits-OPs auch stark verändert. Dennoch sind vor allem ihr Drogenkonsum und ihre Aussetzer ein großes Problem. Wegen gewalttätigen Ausbrüchen machte die Schauspielerin bereits mehrmals auf sich aufmerksam und wurde 2018 sogar wegen häuslicher Gewalt verhaftet.

Auch interessant: