• Home
  • TV & Film
  • „Charlottes“-„Sturm der Liebe“-Aus: Das wissen wir bisher

„Charlottes“-„Sturm der Liebe“-Aus: Das wissen wir bisher

„Charlottes“-„Sturm der Liebe“-Aus: Mona Seefried verlässt die Serie

Erst kürzlich erreichte uns die Nachricht, dass Mona Seefried alias „Charlotte Saalfeld“, den „Fürstenhof“ verlassen wird. Mitte Mai wird sie zum letzten Mal in ihrer Rolle in „Sturm der Liebe“ zu sehen sein. Wie wird sie die Telenovela verlassen und was passiert mit ihrer Ehe mit „Werner“? Wir haben erste Details zu ihrem Ausstieg. 

Mona Seefried (60) hat sich nach langen Überlegungen dazu entschieden, die Telenovela „Sturm der Liebe“ zu verlassen, so verkündet sie auf der Instagram-Seite der Serie. Mit ihr geht eine Ära zu Ende, denn seit der ersten Folge 2005 lieben wir ihre Rolle der „Charlotte Saalfeld“.

"Sturm der Liebe"-Stars Mona Seefried und Dirk Galuba

Mona Seefried und Dirk Galuba

„Charlottes“-„Sturm der Liebe“-Aus: So wird sie gehen

„Charlotte Saalfeld“ kehrt nach ihrer Auszeit in Afrika an den Fürstenhof zurück und fühlt sich fremder denn je. Der von ihrem Mann „Werner“ (Dirk Galuba, 77) gewünschte Neuanfang in der Heimat misslingt und somit sagt die Hotelinhaberin Lebewohl.

Voraussichtlich wird die letzte Folge mit dem Serienliebling am 16. Mai ausgestrahlt. Wie genau sie die Serie verlässt und was aus ihrer Ehe wird? Das werden wir wohl erst dann erfahren.

Mona Seefried begründete ihre Entscheidung via Instagram so: „Das wird viele entsetzen, aber man braucht auch Veränderung im Leben. Ich freue mich auf neue Projekte, neue Theatersachen, neue Filme.

Und tatsächlich: Im Interview mit „Bunte“ erzählt die Schauspielerin, sie wolle neu durchstarten. Mona Seefried drehte bereits einen ARD-Film, den ZDF-Krimi „Tod in einer eiskalten Nacht“ und mehrere Theater-Tourneen sind in Planung, wie „Bunte“ berichtet.

Wir wünschen der Schauspielerin viel Erfolg auf ihrer neuen Reise.