„Big Brother“: Jade ist raus

Jade Übach
31. März 2020 - 08:52 Uhr / Tina Männling

Bei „Big Brother“ kämpfen vierzehn Kandidaten um den Sieg und um 100.000 Euro. Wer bei „Big Brother“ raus ist und alle News zur Show erfahrt ihr immer hier. 

  • Jade ist raus
  • Menowin zieht aus
  • Tränen nach Corona-Nachricht
  • Der vierte Bewohner ist raus, vier neue ziehen ein
  • Menowin Fröhlich zieht bei „Big Brother“ ein

„Big Brother“ packt 2020 für das 100-Tage-Experiment vierzehn Menschen in zwei Häuser. Dort fliegen bei „Big Brother“ immer wieder Kandidaten raus, bis ein Sieger feststeht. Dieser darf sich über eine Prämie von 100.000 Euro freuen. 

„Big Brother“: Diese Kandidatin muss gehen

Update 31. März: Am Montagabend musste sich mal wieder ein Bewohner aus dem „Big Brother“-Haus verabschieden. Nachdem in der Woche zuvor Menowin Fröhlich freiwillig ging, wurden Rebecca und Jade nominiert.

Am Ende traf es Ex-„Bachelor“-Teilnehmerin Jade, die vor allem wegen ihrer Vorgeschichte mit Mitbewohner Serkan von sich reden machte: Sie muss den Sat.1-Container verlassen.

Zuvor durften die beiden noch einmal mit einem Spiel darum kämpfen, Anrufer zu mobilisieren, was Rebecca gelang. Scheinbar hat die daraus resultierende Ansprache geholfen: Sie darf bleiben, während es für Jade Game over heißt.

„Big Brother“: Menowin verlässt die Show tatsächlich

Update 24. März: Menowin Fröhlich hat eine Entscheidung getroffen: Der ehemalige DSDS-Teilnehmer wird das „Big Brother“-Haus tatsächlich verlassen, wie Sat.1 am Dienstagmittag bekannt gibt. Der Grund: das Coronavirus.

Aus Sorge um seine Familie hat sich der Sänger dazu entschieden nach Hause zurückzukehren und verzichtet auf den Gewinn von 100.000 Euro. „Ich will ausziehen“, lauteten Menowins Worte nach der Live-Show am Montag im Sprechzimmer.

„Ich finde die Berichterstattung einfach übertrieben krass. Ich weiß, dass meine Frau will, dass ich hier drinnen weitermache. Ich bin ein erfahrener, erwachsener Mann. Ich habe da draußen fünf Kinder und ich möchte einfach bei meiner Familie sein!“, so Menowin weiter. So verabschiedete er sich nach 14 Tagen im Container von den restlichen Bewohnern.

„Big Brother“-Kandidat Menowin will ausziehen

Update 24. März: Auch wenn bei „Big Brother“ am Montagabend noch niemand aus dem Haus flog, wurde es dennoch dramatisch. Sänger Menowin Fröhlich drohte nämlich an, aus dem Haus auszuziehen.

Der Sänger gab bei den Nominierungen an: „Aufgrund der Ereignisse werd ich das Haus freiwillig verlassen. Ich habe ja Familie und fünf Kinder“. Um diese mache er sich wegen der Coronakrise große Sorgen. Zuvor war Menowin recht ruhig gewesen.

Einzig seine Frau konnte ihn überzeugen, im Haus zu bleiben. Sie schaltete sich zu Moderator Jochen Schropp und erklärte, keinen Vorteil zu sehen, sollte Menowin nach Hause kommen. Wie es mit ihm weitergeht, steht noch aus. Von den Bewohnern nominiert wurden dann übrigens Jade und Rebecca.

„Big Brother“: Tränen nach Corona-Nachricht

Update 18. März: Am Dienstagabend wurden die nichtsahnenden „Big Brother“-Kandidaten von Moderator Jochen Schropp und „Big Brother“-Arzt Dr. Andreas Kaniewski über das Coronavirus und die aktuellen Geschehnisse in Deutschland informiert. Dazu wurden den Bewohnern mehrere News-Beiträge gezeigt.

Die Kandidaten waren geschockt, besonders Pat musste im Anschluss von den restlichen Bewohnern getröstet werden. Michelle hatte schon während des Vortrags mit den Tränen zu kämpfen. Der Grund: Ihre Mutter ist 55 und hat COPD, eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung. Da ältere Menschen mit Vorerkrankungen besonders gefährdet sind, bereitet ihr das Virus Angst.

Nach dem Vortrag spielte Sat.1 Nachrichten von Freunden und den Familien der Kandidaten ein. Von ihnen wurde den Bewohnern empfohlen, im Container zu bleiben, denn dort seien sie in Sicherheit. Diesen Rat werden die Kandidaten erstmal auch befolgen.

„Big Brother“: Drama und ein ausgeschiedener Kandidat

Update 17. März: Während außerhalb des TV-Containers die Stars mit dem Coronavirus zu kämpfen haben, gibt es im „Big Brother“-Haus überwiegend Drama. Vor allem die neu eingezogene Jade sorgt mit ihren Flirtversuchen bei Serkan für Kopfschütteln bei ihm und dessen Freundin Carina.

Diese schimpfte in der Live-Show und erklärte: „Jade und ich hassen uns! [...] Was sie macht, ist ein falsches Spiel. Sie will mir einfach nur wehtun.“ Ihre Sorgen beruhigte am Ende dann Serkan selbst, der seiner Freundin während der Nominierung versicherte, dass nichts passiert.

Am Ende wird aber klar, dass das Spiel mit den ehemaligen „Bachelor in Paradise“-Kandidaten weitergeht: Jade darf im Haus bleiben. Raus ist in dieser Woche René, der jetzt in die von Corona stark eingeschränkte Freiheit zurückdarf.

Entscheidung getroffen: Sat.1 informiert „Big Brother“-Bewohner jetzt zu Corona

Update 16. März: Ursprünglich sollte das „Big Brother“-Haus nichts über die aktuelle Lage in Deutschland aufgrund des Coronavirus erfahren. Die Bewohner der ersten Stunde zogen am 6. Februar in das „Big Brother“-Haus und wissen lediglich vom Ausbruch des Virus in Wuhan und den ersten Ansteckungen außerhalb Chinas.

Die vier neuen Kandidaten, die erst vergangen Montag eingezogen sind, sind auf dem neusten Stand, dürfen aber nicht darüber sprechen. Sat.1 hat sich nun aber dazu entschieden, die „Big Brother“-Bewohner über die Ausmaße des Virus zu informieren.

Dies wird am Dienstag live um 19 Uhr durch Moderator Jochen Schropp und dem „Big Brother“-Arzt Dr. Andreas Kaniewski erfolgen. „Dieser Entschluss fiel in Absprache mit den Angehörigen. Sie können anschließend Fragen dazu stellen und bekommen aktuelle Video-Botschaften von ihren Angehörigen auf den Bildschirm gespielt“, so eine Produktionssprecherin gegenüber „Bild“ am Montagvormittag. 

Nach der Info in der Liveshow dürfen die Bewohner dann selbst entscheiden, ob sie weiter bei „Big Brother“ dabei sein wollen oder das Haus freiwillig verlassen wollen. 

„Big Brother“: Cathleen geht, vier neue Bewohner kommen

Update 10. März: Auch in der Folge von Montag musste ein Bewohner das „Big Brother“-Haus verlassen. Diese Woche traf es Cathleen. Sie war vor einigen Wochen wegen eines mutmaßlichen Inzest-Skandals in den Schlagzeilen.

Doch die Bewohner im Sat.1-Haus werden trotzdem nicht weniger - im Gegenteil, es gibt sogar Zuwachs. Nachdem am Nachmittag publik wurde, dass DSDS-Kandidat Menowin Fröhlich sowie Neu-Insassin Ramona einziehen, gab es noch mehr Neuigkeiten.

Die Ex-„Bachelor in Paradise“-Kandidaten Jade Übach und Serkan Yavus sind ab sofort Mitbewohner bei „Big Brother“. Die Neuigkeit erfuhren die Zuschauer und die Bewohner nach Cathleens Auszug.

„Big Brother“: Prominenter Zuwachs im Haus

Update 9. März: Nachdem vor knapp einer Woche Mac das „Big Brother“-Haus freiwillig verlassen hatte, gibt es am Montag, den 9. März, einen Promi-Bewohner, der ins Haus kommt: Menowin Fröhlich (32). Das gab Sat.1 am Wochenende bekannt.

Zu seiner Teilnahme an der zuletzt nicht sehr quotenstarken Sendung sagt Menowin: „Man sieht sich immer zwei Mal im Leben! Ich habe mit dem großen Bruder seit meiner Teilnahme bei 'Promi Big Brother' noch eine Rechnung offen. Spaß beiseite, ich habe einfach Lust auf das Format.“

Der 32-Jährige würde außerdem nicht als Promi einziehen, sondern als „normaler Mensch“. Er müsse mit den anderen Bewohnern klarkommen. „Wenn nicht, bin ich schneller raus, als mir lieb ist“, so der Sänger.

Neben Menowin zieht am Montag außerdem Romana aus Wien ins BB-Haus. Die 40-Jährige hat das Geschehen von draußen verfolgen können und könnte die Bewohner über so manches aufklären. Am Montag, den 9. März, erfahren die Zuschauer mehr.

Erster „Big Brother“-Teilnehmer geht freiwillig 

Update 4. März: Der erste Bewohner hat „Big Brother“ 2020 freiwillig verlassen. Mac gibt auf und zieht aus dem Haus aus, wie Sat.1 bereits bekannt gibt. Seine Gründe erklärt der 33-Jährige direkt in der Show: „Ich will das Haus verlassen aufgrund von Essensmangel! Eine weitere Woche schaffe ich definitiv nicht. Ich habe auch ein Krankheitsgefühl. Ich bin mega schwach und störe womöglich die Gruppendynamik hier im Haus.“ 

Mac plagt bei seiner Entscheidung ein schlechtes Gewissen: „Ich enttäusche jetzt bestimmt Familie, meine Freunde und vielleicht auch die Bewohner, aber ich hoffe, dass meine Entscheidung nachvollziehbar ist! Ich bin Big Brother dankbar, dass ich ein Teil davon war! 

Zuvor zog Mac bei „Big Brother“ den Ärger des „Großen Bruders“ auf sich, da er bei der Nominierung seiner Mitkandidaten gegen eine Regel verstieß. Er erklärt bei seinem Ausstieg, seine Entscheidung nicht aus diesem Grund getroffen zu haben: „Mein Rücktritt hat aber nichts mit der Nominierung zu tun!“ 

Den gesamten Ausstieg von Mac und die Reaktionen der anderen Bewohner zeigt Sat.1 am Mittwoch um 19 Uhr bei „Big Brother“. 

„Big Brother“: Wer ist als erstes raus

Bei „Big Brother“ sind bereits die ersten Teilnehmer raus. Nach einer Woche traf es bei der ersten Eliminierung Mareike und Maria. Mareike stand auf der Abschuss-Liste ihrer Mitbewohner und bekam von den Zuschauern zu wenige Anrufe, um sich retten zu können.  

Nachdem Mareike bei „Big Brother“ raus war, wurde verkündet, dass eine weitere Person das Format verlassen muss. Die Wahl der Zuschauer fiel auf Maria, die ebenfalls ihre Koffer packen musste. 

Hier seht ihr, wer noch alles bei „Big Brother“ dabei ist: 

Kandidat

Status

Pat

dabei

Vanessa

dabei

Tim

dabei

Rebecca

dabei

Mac

RAUS

Michelle 

dabei

Philipp

dabei

Mareike

RAUS

Cedric

dabei

Gina

dabei

Cathleen

RAUS

Denny

dabei

Maria

RAUS

René

dabei

„Big Brother“: Das Voting

Wer bei „Big Brother“ raus ist, wird von den Zuschauern bestimmt. Erst nominieren die Bewohner Kandidaten für die Abschuss-Liste, daraus kann das Publikum dann einen Teilnehmer rauswählen. Beim Voting müssen die Fans für ihre Favoriten anrufen. Diejenigen mit den meisten Stimmen bleiben, wer am wenigsten Anrufe erhält, fliegt raus.