• Home
  • TV & Film
  • „Berlin - Tag und Nacht“: „Mandy“ verliert ihr Kind
8. August 2018 - 16:28 Uhr / Sophia Beiter
Sie gibt „Basti“ die Schuld am Tod des Babys

„Berlin - Tag und Nacht“: „Mandy“ verliert ihr Kind

Matthias Höhn und Jenefer Riili sind Eltern geworden

Matthias Höhn und Jenefer Riili sind Eltern geworden

Bei „Berlin - Tag und Nacht“ machen „Basti“ und „Mandy“ gerade eine schwere Zeit durch. Zu den Beziehungs- und Geldproblemen kommt auch noch die Angst um „Mandys“ Baby hinzu. Im Krankenhaus wird schließlich klar, dass „Mandys“ ungeborenes Kind nicht überleben wird.

Bei „Berlin - Tag und Nacht“ wird es dramatisch. Nachdem „Mandy“ (Laura Wölki, 23) bereits in der Vergangenheit Probleme in der Schwangerschaft hatte und dachte, sie könnte das Kind verlieren, geht es dem Baby in „Mandys“ Bauch auch nun wieder schlecht.

Als „Basti“ (Martin Wernicke, 34) nach einem Streit niedergeschlagen in die Wohnung zurückkehrt, erwartet ihn furchtbares: „Mandy“ liegt mit schweren Krämpfen am Boden und hat schlimme Schmerzen. Sofort ruft „Basti“ einen Krankenwagen und begleitet „Mandy“ mit ins Krankenhaus. Ihr geht es sehr schlecht und alle haben Angst um das Baby.

Im Krankenhaus warten schlechte Neuigkeiten auf die beiden. Die Ärzte geben ihr Bestes, müssen schließlich aber zugeben, dass sie nur wenig Hoffnung auf das Überleben des Kindes haben. 

„Berlin - Tag und Nacht“: Der Arzt hat eine schlechte Nachricht für „Basti“ und „Mandy“

„Mandys“ Kind schafft es nicht

Die schlimmen Befürchtungen der Ärzte bestätigen sich und „Mandy“ verliert das Kind. „Basti“ und „Mandy“ sind am Boden zerstört. Doch während „Basti“ die Situation gemeinsam durchstehen möchte, ist „Mandy“ immer noch zu enttäuscht von ihrem Verlobten. 

Sie meint, dass er die Mitschuld am Tod des Babys trägt, da er sie die ganze Zeit angelogen hat. „Mandy“ verlässt die Wohnung endgültig und reist zu ihrem Vater. „Basti“ ist todunglücklich und wird von seinen Freunden unterstützt.

Wer „Berlin - Tag und Nacht“ nicht verpassen will, muss um 19.00 Uhr auf RTL II schalten.