Das gab's noch nie

Alles neu: „NCIS: Hawaii“ bricht mit NCIS-Tradition

Vanessa Lachey

Bald schon startet die neue Crime-Serie „NCIS: Hawaii“. Doch das Format bricht mit einer beliebten NCIS-Tradition. Demnach ist die Serie kein direktes Spin-off.

Bald schon wird „NCIS: Hawaii“ über die US-amerikanischen Bildschirme laufen. Dabei erinnert schon der Name an die anderen NCIS-Formate, die bislang ausgestrahlt wurden oder werden. Allerdings unterscheidet sich die „Hawaii“-Serie von den anderen Shows, wie Produzent Christopher Silber gegenüber „TV Insider“ erklärt.

„NCIS: Hawaii“: Keine Verbindung zu anderen NCIS-Serien

„NCIS: Hawaii“ ist zum ersten Mal kein Spin-off! „Wir sind im selben Universum, aber alle vorher [NCIS: L.A. und 'New Orleans'] waren Spin-offs. Wir verbinden 'Hawaii' nicht mit den anderen Serien“, so Christopher Silber.

Das heißt, dass die Figuren nicht vorher in NCIS oder anderen Serien aus demselben Universum auftauchen werden. Gibt es dann auch keine Crossover? Diese Möglichkeit, die Serien trotzdem zusammenzuführen, behalten sich die Showrunner demnach offen.

Tatsächlich war selbst NCIS ein Spin-off. Sie entstand durch eine Episode von „JAG – Im Auftrag der Ehre“. Mittlerweile wurden „JAG“ und der Ableger „NCIS: New Orleans“ abgesetzt, auch „Hawaii Five-0“ und „Scorpion“, die im selben Universum spielten, wurden bereits beendet.

Auch interessant: