• Home
  • Stars
  • Wegen Corona: Andrea Berg und Uli Ferber gehen mit Hotel drastischen Schritt

Wegen Corona: Andrea Berg und Uli Ferber gehen mit Hotel drastischen Schritt

Seit elf Jahren sind Andrea Berg und Uli Ferber verheiratet 
25. März 2020 - 14:31 Uhr / Kathy Yaruchyk

Andrea Berg und Uli Ferber zeigen sich während der Corona-Krise sehr engagiert. Ein Teil des Hotels des Ehepaars in Aspach wird als Bettenreserve bereitgestellt. 

Wegen des Coronavirus hat Andrea Berg (54) mit ihrem Ehemann Ulrich Ferber (60) einen Notfallplan für deren gemeinsames Hotel „Sonnenhof” in Aspach erstellt. So heißt es auf der Hotel-Website: „Wir haben uns auf die Bitten des Landratsamtes und der Rems-Murr-Kliniken bereiterklärt, vorübergehend einen Hotelflügel des Sonnenhofs als Bettenreserve zur Verfügung zu stellen“. Doch sollen im Hotel auch Corona-Patienten untergebracht werden? Das erfahrt ihr im Video.

Wegen des Coronavirus: Andrea Berg geht mit Hotel drastischen Schritt

Mit dieser Entscheidung möchten Andrea Berg und Uli Ferber helfen, die lokalen Krankenhäuser im Ernstfall zu entlasten. Aktuell wird das Hotel noch nicht von Patienten genutzt, denn in dem Statement wird auch betont: „Hierbei handelt es sich um einen Notfallplan, der hoffentlich nie angewandt werden muss.“

Auch auf Instagram zeigt sich Andrea Berg in diesen schweren Zeiten engagiert im Kampf gegen das Coronavirus. Die Schlagersängerin, die erst kürzlich ihre Tour absagen musste, fordert ihre Fans nicht nur dazu auf, zu Hause zu bleiben.

Die Sängerin motiviert ihre Follower auch zum Nähen von Atemschutzmasken, wie sie mit einem Instagram-Post zeigt. Wir ziehen den Hut vor Andrea Bergs und Ulrich Ferbers Engagement.