„Rory Gilmore“

Über 20 Jahre später: So sieht „Gilmore Girls“-Alexis Bledel heute aus

Alexis Bledel bei „Gilmore Girls“

Vor über 20 Jahren startete die beliebte Serie „Gilmore Girls“. Alexis Bledel stellte sieben Staffeln lang „Rory Gilmore“ dar. Die damals 19-Jährige schaffte mit der Rolle ihren Durchbruch. Wie hat sie sich seither verändert? 

  • Alexis Bledel hatte mit „Gilmore Girls“ ihren großen Durchbruch
  • Seitdem hat sie sich ganz schön verändert
  • Das macht Alexis heute

Bei „Gilmore Girls“ war Alexis Bledel (40) in der Hauptrolle der „Rory“ zu sehen. Auch privat lief es für die Schauspielerin zu dieser Zeit blendend. Sie war vier Jahre lang mit ihrem „Gilmore Girls“-Co-Star Milo Ventimiglia liiert. Ihre Verwandlung vom jungen Mädchen zur ernstzunehmenden Schauspielerin seht ihr im Video

Das macht Alexis Bledel heute

Nachdem „Gilmore Girls“ zu Ende gegangen war, blieben die großen Rollen für Alexis Bledel zunächst aus. Die Schauspielerin wirkte zwar regelmäßig in Filmen und Serien mit, jedoch ohne großen Erfolg. So war sie zum Beispiel in den Streifen „Eine für 4“ oder „Die Lincoln Verschwörung“ zu sehen.  

2012 ergatterte Alexis dann eine Gastrolle in der preisgekrönten Serie „Mad Men“. Ein Wendepunkt in ihrem Leben: Am Set lernte sie ihren Mann Vincent Kartheiser kennen und lieben. Die beiden heirateten im Jahr 2014 in Kalifornien.  

Alexis Beldel ist Mutter

Das Schauspielerpaar hat einen Sohn und lebt im New Yorker Stadtteil Brooklyn. Zehn Jahre nach dem Serien-Aus von „Gilmore Girls“ ging für viele Fans ein Traum in Erfüllung: Netflix produzierte die Mini-Serie „Gilmore Girls: Ein neues Jahr“. Dabei waren so gut wie alle Darsteller wieder mit dabei: Neben Alexis auch Lauren Graham oder Scott Patterson.  

Die Serie endete mit einem riesigen Cliffhanger, doch bis heute wurde sie nicht fortgesetzt. 2017 nahm die Karriere von Alexis Bledel wieder Schwung auf. Sie wurde für die preisgekrönte Serie „The Handmaid’s Tale“ gecastet. Im selben Jahr gewann sie sogar einen Emmy für ihre herausragende Performance.  

Auch 2018 und 2020 war sie für einen Emmy für ihre Rolle in „The Handmaid’s Tale“ nominiert, ging aber leider leer aus. Alexis war zuletzt in dem US-amerikanischen Thriller „Crypto – Angst ist die härteste Währung“ zu sehen.  

Auch interessant: