Star-Profil

Tony Curtis

Tony Curtis bei einer Filmpremiere 2010

Tony Curtis bei einer Filmpremiere 2010

Er zählte zu den letzten Hollywood-Giganten der Schwarz/Weiß-Ära – Tony Curtis. An der Seite von Sex-Symbol Marylin Monroe schrieb er in „Manche mögen's heiß“ Filmgeschichte. Tony Curtis' Töchter müssten den meisten von uns ebenfalls bekannt sein.

In Manhattan als Bernhard Schwartz geboren, schwänzte der junge Toni Curtis oftmals die Schule, um sich am Broadway aufzuhalten und dort erste Schauspielluft zu schnuppern. Im Zuge des zweiten Weltkrieges wurde er von der US-Marine rekrutiert und verletzte sich bei einem Einsatz schwer.

Danach erhielt er Schauspielunterricht und besetzte erste Nebenrollen an diversen New Yorkern Spielhäusern. Seine Bemühungen zahlten sich rasch aus. Wenig später wurde ihm ein Vertrag bei den Universal Studios in Los Angeles angeboten.

Tony Curtis' Filme

Schnell avancierte Tony Curtis zur Galionsfigur der goldenen Zeiten Hollywoods. In den 1950er Jahren wurde er durch Rollen in den Klassikern „Manche mögen`s heiß“, „Die Wikinger“ und „Dein Schicksal in meiner Hand“ weltbekannt. Sein Name fällt im selben Zug wie Roger Moore, Kirk Douglas und Marilyn Monroe. 1958 war er als „Bester Hauptdarsteller“ für einen Oscar nominiert.

Tony Curtis und Christine Kaufmann waren fünf Jahre verheiratet

Tony Curtis' Töchter

Der Schauspieler konnte auf ein bewegtes Liebesleben zurückblicken. Aus seiner ersten Ehe mit Schauspielerin Janet Leigh stammt Tony Curtis' Tochter Jamie Lee Curtis, die ebenfalls höchsterfolgreich in Hollywood aktiv ist.

Jamie Lee war jahrelang opioidabhängig. Mit der deutschen Schauspielerin Christine Kaufmann bekam er Tochter Allegra Curtis. Über den Tod ihrer Mutter verlor sie emotionale Worte. 

Witziges Wissen:

  • Tony Curtis litt unter extremer Flugangst.
  • Tony Curtis hatte zwei Adoptivsöhne.
  • Tony Curtis war leidenschaftlicher Flötenspieler.