• Home
  • Stars
  • „The Big Bang Theory“-Jim Parsons verletzt: Broadway-Vorführung gestrichen
14. Mai 2018 - 13:02 Uhr / Selina Jüngling
Auftritt im Stück „The Boys in the Band“

„The Big Bang Theory“-Jim Parsons verletzt: Broadway-Vorführung gestrichen

Jim Parsons spielt seit 2007 den „Sheldon Cooper“ in „The Big Bang Theory“

Jim Parsons spielt seit 2007 den „Sheldon Cooper“ in „The Big Bang Theory“

Der „The Big Bang Theory“-Star Jim Parsons hat sich bei einer Broadway-Vorführung des Stücks „The Boys in the Band“ verletzt. Nun mussten sogar weitere Vorstellungen abgesagt werden.

Eigentlich ist Jim Parsons (45) für seine Rolle des „Sheldon Cooper“ in „The Big Bang Theory“ bekannt. Nebenbei ist er aber auch in Theaterstücken am Broadway zu sehen. Nun muss der Schauspieler allerdings erst einmal eine kleine Pause einlegen, denn bei einer Vorstellung des Stücks „The Boys in the Band“ am Samstag verletzte er sich.

„The Big Bang Theory“-Jim Parsons verletzt: Er humpelt von der Bühne

Auf Twitter berichteten einige Zuschauer, wie der „Sheldon“-Darsteller während der Vorführung hinfiel und dann von der Bühne humpelte. Die Nachmittagsvorstellung am selben Tag musste daraufhin „wegen einer kleinen Verletzung eines Cast-Mitgliedsabgesagt werden, so die Twitter-Seite der Show. Wie es dem TBBT-Star mittlerweile geht, ist nicht bekannt.

Jim Parsons und Partner Todd Spiewak sind seit 2017 verheiratet

Jim Parsons und Partner Todd Spiewak sind seit 2017 verheiratet

„The Boys in the Band“ gilt als Kult-Theaterstück der Schwulenszene. Vor Kurzem feierte die Geschichte über die Geburtstagsfeier sieben homosexueller Freunde ihr Revival auf der Broadway-Bühne.

Neben Jim Parsons, der im Mai letzten Jahres seinen Partner Todd Spiewak (41) heiratete, treten in dem Stück zudem die bekannten, ebenfalls homosexuellen Schauspieler Matt Bomer (40), Zachary Quinto (40) und Andrew Rannells (39) auf.